Unitymedia Newsroom

Top-Meldungen

pressemitteilungen | | 10:22 Uhr

Inklusiv statt exlusiv: Digital Imagination Challenge ehrt Sieger von Deutschlands erstem inklusiven Pitch-Event

Köln|16.02.2018 — Auf Deutschlands erstem inklusiven Pitch-Event mit Präsentationen in Gebärdensprache und Audioskription haben sich Frazier, BACC und GazeTheWeb als Gewinner durchgesetzt. Am 15. Februar hatten fünf Teams aus ganz Deutschland einer Expertenjury ihre technologiebasierten Lösungen vorgestellt, die es Menschen mit Behinderungen ermöglichen, an der digitalen Medienwelt teilzuhaben. Den sozialen Innovationswettbewerb Digital Imagination Challenge hat Unitymedia (…)

Köln|16.02.2018 — Auf Deutschlands erstem inklusiven Pitch-Event mit Präsentationen in Gebärdensprache und Audioskription haben sich Frazier, BACC und (...)

mehr erfahren

pressemitteilungen | | 12:29 Uhr

Gesucht: Lösungen, die Menschen mit Behinderungen die Teilhabe an der digitalen Welt ermöglichen

Köln|23.10.2017 — Jeder zehnte Mensch in Deutschland hat eine Behinderung. Um aber allen Menschen einen barrierefreien Zugang zur analogen und digitalen Welt zu ermöglichen, müssen auch heute noch viele Hindernisse abgebaut werden. Kinofilme ohne Untertitel, Serien ohne Audiodeskription, TV-Receiver mit komplizierten Fernbedienungen. Das wollen wir ändern: Mit der Digital Imagination Challenge sucht Unitymedia deshalb ab (…)

Köln|23.10.2017 — Jeder zehnte Mensch in Deutschland hat eine Behinderung. Um aber allen Menschen einen barrierefreien Zugang zur analogen und digitalen (...)

mehr erfahren
27.06.2018|14.00 Uhr

Gigabit-City mit „HighSpeed Klassenzimmern“: Unitymedia Business schließt 180 Düsseldorfer Schulen ans Kabelnetz an

Gaben heute den Startschuss für HighSpeed Internet an den Düsseldorfer Schulen: (V. l. n. r.) Sven Nadenow, Account Manager Direct Sales Unitymedia Business, Burkhard Hintzsche, Stadtdirektor, Dagmar Wandt, Leiterin Schulverwaltungsamt Landeshauptstadt Düsseldorf, Martin Czermin, Senior Vice President Unitymedia Business, und Sebastian Delißen, Realschulrektor. Foto: © Unitymedia
  • Initiative von Unitymedia Business sorgt ab sofort für schnelles Internet an städtischen Schulen
  • 180 Schulen in Düsseldorf erhalten Internetzugang über das glasfaserbasierte Kabelnetz
  • Startschuss zu dem Digitalisierungs-Großprojekt an der Realschule Florastraße

Köln|27.06.2018 — HighSpeed Internet bis ins Klassenzimmer? Das war bis jetzt nur Zukunftsmusik. Doch nun bringt Unitymedia Business im Rahmen seiner Schulinitiative „HighSpeed Klassenzimmer“ alle 180 städtischen Schulstandorte in der zukünftigen Gigabit-City Düsseldorf an sein schnelles glasfaserbasiertes Kabelnetz – und lässt damit die Voraussetzung für digitale Bildung Realität werden. Stadtdirektor Burkhard Hintzsche und Martin Czermin, Senior Vice President Unitymedia Business, haben am Mittwoch, 27. Juni, an der Realschule Florastraße den symbolischen Startschuss zu dem Digitalisierungs-Großprojekt gegeben.

„Die Landeshauptstadt Düsseldorf macht Tempo beim Schulbau und bei der Digitalisierung ihrer Schulstandorte. Dabei geht es um beste Unterrichtsbedingungen für die Schülerinnen und Schüler sowie für die Lehrerschaft. Bis zum Ende des Jahres will die Landeshauptstadt alle Schulstandorte mit flächendeckendem WLAN ausstatten. In diesem Zug sollen auch die Internetanschlüsse der Schulen für das Netz der Zukunft gerüstet werden“, erklärt Oberbürgermeister Thomas Geisel.

Stadtdirektor und Schuldezernent Burkhard Hintzsche freut sich über die Zusammenarbeit mit Unitymedia: „Düsseldorf verfolgt schon seit dem Jahr 2000 den digitalen Ausbau der IT-Infrastruktur in den Düsseldorfer Schulen. Mit Unitymedia haben wir einen kompetenten und verlässlichen Partner gefunden, um das Ziel der digitalen Bildung zeitnah in die Tat umsetzen.“

Nach ersten Gesprächen Anfang April und dem Beginn des Projektes am 27. April wird Unitymedia im ersten Schritt bis Ende Juli 70 Standorte mit Downloadraten von 200 Mbit/s ausstatten, die im weiteren Verlauf bis zu einem Gigabit ausgebaut werden können. Die weiteren Schulstandorte sollen noch in 2018 ebenfalls an das Netz angeschlossen werden.

„Digitale Bildung ist kein Trend, sondern entscheidet mit über das Gelingen der digitalen Transformation. Wir sind stolz, dass wir mit unserer Initiative ‚HighSpeed Klassenzimmer‘ gemeinsam mit der Stadt Düsseldorf in die Zukunft der Schulen investieren und durch exzellentes Projektmanagement zwischen der Technik und den 180 Schulstandorten diese Herausforderung meistern“, sagt Martin Czermin, Senior Vice President Unitymedia Business.

Schulinitiative „HighSpeed Klassenzimmer“

Ziel der Schulinitiative „HighSpeed Klassenzimmer“ von Unitymedia ist es, die Schulen in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg an das Kabelnetz anzuschließen und den Schülern somit Zugang zu einem der schnellsten Netze zu bieten. Dafür stellt der Kabelnetzbetreiber mit seinem glasfaserbasiertem Kabelnetz netzweit bis zu 400 Mbit/s zur Verfügung. Alle Schulen in den drei Bundesländern könnten schon heute mit dem HighSpeed Internet von Unitymedia versorgt werden. In Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg befinden sich rund 35 Prozent aller allgemeinbildenden Schulen Deutschlands.

Gigabit-Netz in Düsseldorf

Vor kurzem hat Unitymedia auf der Breitbandmesse ANGA COM bekanntgeben, dass der Kabelnetzbetreiber nach Bochum und Frankfurt sowohl die Landeshauptstadt von
Nordrhein-Westfalen Düsseldorf als auch mit Köln die erste Millionenstadt ins Gigabit-Zeitalter führt. Der Ausbau zum Gigabit-Netz erfolgt schrittweise: Bereits im Dezember 2018 erhalten die ersten Düsseldorfer Haushalte sowie ortsansässige Unternehmen Zugang zu Gigabit-Geschwindigkeiten. Die Arbeiten werden voraussichtlich im März 2019 abgeschlossen.

Über Unitymedia

Unitymedia mit Hauptsitz in Köln ist einer der führenden Kabelnetzbetreiber in Deutschland und eine Tochter von Liberty Global. Das Unternehmen erreicht in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg 13,0 Millionen Haushalte mit seinen Breitbandkabeldiensten. Die Geschäftsbereich Unitymedia Business bietet Selbstständigen und Freiberuflern im Homeoffice sowie kleineren Unternehmen über das glasfaserbasierte Kabelnetz Hochleistungsinternet mit bis zu 400 Mbit/s sowie Internet-, Festnetz- und Mobilfunk-Kombipakete. Zudem bietet Unitymedia Business größeren Unternehmen maßgeschneiderte Kommunikationslösungen mit Geschwindigkeiten von bis zu 10 Gbit/s über direkte Glasfaser-Anbindungen. Weitere Informationen zu Unitymedia Business unter www.unitymediabusiness.de.

 

Über Liberty Global

Liberty Global ist das weltweit größte international agierende Unternehmen im Bereich TV und Breitband mit Tochtergesellschaften in insgesamt 11 europäischen Ländern unter den Marken Virgin Media, Unitymedia, Telenet und UPC. Liberty Global investiert in Infrastruktur, die seine Kunden an der TV, Internet und Kommunikations-Revolution in vollem Umfang teilhaben lässt. Die Größe des Unternehmens und sein Engagement für Innovation versetzen es in die Lage, marktführende Produkte zu entwickeln, die über Netze der nächsten Generation verbreitet werden, die 22 Millionen Kunden miteinander verbinden und die von über 46 Millionen TV-, Breitband-Internet- und Fernsprechdienste in Anspruch genommen werden. Zudem versorgt Liberty Global 6 Millionen Mobilfunkteilnehmer und bietet mehr als 10 Millionen WiFi-Zugangspunkte an.

Liberty Global hält auch 50 Prozent an VodafoneZiggo, einem niederländischen Joint Venture, dass 4 Millionen Kunden, 10 Millionen Festnetz-Abonnenten und 5 Millionen Mobilfunk-Abonnenten hat und außerdem Anteile in ITV, All3Media, LionsGate, der Formel E und diversen anderen regionalen Sportnetzwerken.

Weitere Informationen unter www.libertyglobal.com.

< zurück zur Übersicht

Ansprechpartner

Helge Buchheister Pressesprecher Produkte, Technik und Netz(-ausbau) presse@unitymedia.de 0221 - 8462 5197

Glossar