Unitymedia Newsroom

Top-Meldungen

neuigkeiten | | 14:16 Uhr

Messerückblick Anga Com 2017: Willkommen in der Gigaworld von Unitymedia

Köln|02.06.2017 — Drei Tage, rund 18.000 Besucher und zahlreiche aufregende Fachgespräche. Die Anga Com, Fachmesse für Breitband, Kabel und Satellit, schloss gestern  ihre Tore. Wir ließen die Besucher mit unserem Messestand in das „Was? Das geht?“-Land und die Gigaworld eintauchen. Zeit für einen Rückblick. Impulse haben wir nicht nur mit unserem außergewöhnlichen Standdesign gesetzt. Unitymedia (…)

Köln|02.06.2017 — Drei Tage, rund 18.000 Besucher und zahlreiche aufregende Fachgespräche. Die Anga Com, Fachmesse für Breitband, Kabel und Satellit, (...)

mehr erfahren

pressemitteilungen | | 10:00 Uhr

Kabel-TV vollständig digital: Unitymedia und Landesmedienanstalten geben Start der TV-Digitalisierungswellen auf ANGA Com bekannt

Köln|31.05.2017 — Der Countdown für digitales Fernsehen läuft: Ab dem 1. Juni 2017 rollt die TV-Digitalisierungswelle im Verbreitungsgebiet von Unitymedia von Süden nach Norden. Der Kabelnetzbetreiber schaltet das analoge TV-Signal in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg in fünf Etappen zwischen dem 1. und 30. Juni 2017 ab. Damit leitet Unitymedia die letzte Phase seiner TV-Digitalisierungsstrategie ein, (…)

Köln|31.05.2017 — Der Countdown für digitales Fernsehen läuft: Ab dem 1. Juni 2017 rollt die TV-Digitalisierungswelle im Verbreitungsgebiet von (...)

mehr erfahren

pressemitteilungen | | 14:00 Uhr

Unitymedia und Stadt Bochum bauen erste Gigabit-City Deutschlands

Köln|20.03.2017 — Die Stadt Bochum wird die erste Großstadt Deutschlands, in der nahezu flächendeckend Internet mit Gigabitgeschwindigkeit verfügbar ist. Dafür sorgt eine Kooperation zwischen dem Kabelnetzbetreiber Unitymedia, der Stadt Bochum und den Stadtwerken Bochum, die heute im Beisein von Nordrhein-Westfalens Wirtschaftsminister Garrelt Duin auf der Cebit in Hannover bekannt gegeben wird. In einer Absichtserklärung vereinbaren (…)

Köln|20.03.2017 — Die Stadt Bochum wird die erste Großstadt Deutschlands, in der nahezu flächendeckend Internet mit Gigabitgeschwindigkeit verfügbar (...)

mehr erfahren

pressemitteilungen | | 14:09 Uhr

Glasfaser für Lauchringen: Unitymedia bringt Haushalte ans Highspeed-Netz

Köln|22.11.2016 — Surfen nur auf niedrigem DSL-Niveau? Das ist in Lauchringen Geschichte. Denn die Gemeinde und ihre Bürger setzen zukünftig auf das glasfaserbasierte Kabelnetz von Unitymedia. In Lauchringen verlegt der führende Kabelnetzbetreiber in Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Hessen in rund 400 Haushalten direkt Glasfaser ins Haus und schafft den Zugang zu einem der leistungsfähigsten Breitbandnetze via (…)

Köln|22.11.2016 — Surfen nur auf niedrigem DSL-Niveau? Das ist in Lauchringen Geschichte. Denn die Gemeinde und ihre Bürger setzen zukünftig auf das (...)

mehr erfahren
06.06.2016|12.41 Uhr

Gigasphere rückt näher: Unitymedia gibt Vorgeschmack auf Internet mit Gigabit-Geschwindigkeiten

Immer auf dem neuesten Stand sein – durch die Pressemitteilungen von Unitymedia.

Köln|06.06.2016 — Vom 7. bis 9. Juni zeigt der führende deutsche Kabelnetzbetreiber Unitymedia gemeinsam mit dem Partner Cisco auf der Anga Com – Fachmesse für Breitband, Kabel und Satellit – die Leistungsfähigkeit seiner HFC-Netzinfrastruktur (Hybrid Fiber Coax). Unter dem Leitsatz „Wir verstehen. Wir hören. Wir handeln“ demonstriert Unitymedia am Messestand (Halle 10.2/Stand B11) mit seinem neuen Übertragungsstandard „Gigasphere“ den nächsten technologischen Fortschritt im Kabelnetz. Mit dem auch als DOCSIS 3.1 bezeichneten Kabelstandard lassen sich in HFC-Netzen Datenraten von bis zu zehn Gigabit pro Sekunde im Downstream und bis zu einem Gigabit pro Sekunde im Upstream erzielen.

Einen Vorgeschmack davon, wie sich Surfen mit Gigabit-Geschwindigkeiten mit der schon heute verfügbaren Ausbaustufe von Gigasphere anfühlt, können Besucher der Messe live erleben. Mit einem Geschwindigkeits-Teststand und über Anwendungsbeispiele demonstriert Unitymedia erstmals die Leistungsfähigkeit des HFC-Kabels auf Basis des neuen Übertragungsstandards Gigasphere. Besucher können sich am Unitymedia Messestand live davon überzeugen, wie sich Surfen, Streamen und VR-Gaming bei einer Geschwindigkeit von bis zu zwei Gigabit pro Sekunde im Download anfühlt.

„Die Anga Com ist der ideale Ort, um mit Partnern wie etwa Cisco zu zeigen, wie schnell Internet im bestehenden HFC-Netz sein kann. Mit dem neuen Übertragungsstandard Gigasphere werden wir die Bandbreiten abermals ausbauen und unseren Kunden Gigabit-Geschwindigkeiten ermöglichen“, sagt Dieter Vorbeck, CTO von Unitymedia.

Jürgen Spranger, Technical Solutions Architect von Cisco, ergänzt: „DOCSIS 3.1 ist ein wichtiger Technologiebaustein für die führenden Kabelnetzbetreiber. Wir sind sehr erfreut, dass wir zusammen mit Unitymedia diese Technologie auf Basis unserer cBR8 CMTS Plattform demonstrieren können.“

Auf grenzenlose Unterhaltung und Connectivity setzt Unitymedia auch mit seinen Horizon Angeboten, der schrittweisen Volldigitalisierung des Kabel-TVs und der Ausweitung seines WLAN-Netzes. Bereits seit Mitte 2015 macht das Unternehmen seine Kabel-Power auch unterwegs nutzbar: Nach der Errichtung öffentlicher WifiSpots in 100 Städten wird Unitymedia noch in diesem Sommer mit den „WifiSpots für Unitymedia Kunden“ mehrere hunderttausende zusätzliche WLAN-Zugangspunkte für seine Kunden schaffen.

Erneut gibt Unitymedia im messebegleitenden Kongressprogramm zahlreiche Impulse. An Panelveranstaltungen nehmen teil: Lutz Schüler, CEO, Unitymedia, Dr. Wolf Osthaus, Mitglied der Geschäftsleitung, Unitymedia, Reik Elftmann, Director Network Strategy, Unitymedia sowie John Paul, Managing Director Advanced Advertising and Data, Liberty Global und Mourad Veeneman, Director Technology Design, Liberty Global und Manuel Kohnstamm, Chief Corporate Affairs Officer von Liberty Global.

Schüler erörtert auf der gemeinsamen Eröffnungsdiskussion von Anga Com und Medienforum NRW Marktchancen und neue Geschäftsmodelle. Osthaus diskutiert „Anbieterstrukturen und Zugangsregulierungen“ im Telekommunikationsmarkt 2020, und Elftmann spricht im Technik-Panel „DOCSIS 3.1: Introduction Challenges from an Operator’s Perspective“ über die Einführung des neuen Standards Gigasphere. Paul erläutert Strategien zu neuen TV-Werbeformaten und Big Data, während Veeneman das Technik-Panel „Big Data – The Complete Picture from the Cloud to the CPE“ moderiert. Kohnstamm spricht auf dem „Summit“ zur Entwicklung des TV- und Breitbandmarktes.

 

Auf einen Blick – Unitymedia auf der Anga Com

Stand: Halle 10.2/Stand B11

Termine Kongressprogramm

Dienstag, 7. Juni 2016

11.00-12.15 Uhr, Eröffnungsdiskussion von Anga Com und Medienforum NRW mit Lutz Schüler, CEO von Unitymedia
13.00-14.15 Uhr, International Television & Broadband Summit mit Manuel Kohnstamm, Chief Corporate Affairs Officer, Liberty Global
16.15-17.30 Uhr, Technik-Panel „Big Data – The Complete Picture from the Cloud to the CPE“ mit Mourad Veeneman, Director Technology Design, Liberty Global

 

Mittwoch, 8. Juni 2016

11.30-12.45 Uhr, Technik-Panel „DOCSIS 3.1 Introduction Challenges from an Operator’s Perspective“ mit Reik Elftmann, Director Network Strategy, Unitymedia

14.45-16.00 Uhr, Strategie-Panel „New TV Advertising & Big Data“ mit John Paul, Managing Director Advanced Advertising and Data, Liberty Global

 

Donnerstag, 9. Juni 2016

11.30-12.45 Uhr, Strategie-Panel „Der deutsche TK-Markt in 2020: Anbieterstrukturen und Zugangsregulierung“ mit Dr. Wolf Osthaus, Mitglied der Geschäftsleitung, Unitymedia

 

* Der Begriff Gigasphere wurde 2014 von der National Cable & Telecommunications Association (NTCA) entwickelt.

Über Unitymedia
Unitymedia mit Hauptsitz in Köln ist der führende Kabelnetzbetreiber in Deutschland und eine Tochter von Liberty Global. Das Unternehmen erreicht in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg 12,9 Millionen Haushalte mit seinen Breitbandkabeldiensten. Neben dem Angebot von Kabel-TV-Dienstleistungen ist Unitymedia ein führender Anbieter von integrierten Triple-Play-Diensten, die digitales Kabelfernsehen, Breitband-Internet und Telefonie kombinieren. Zum 31. März 2017 hatte Unitymedia 7,2 Mio. Kunden, die 6,4 Mio. TV-Abonnements und 3,4 Mio. Internet- sowie 3,1 Mio. Telefonie-Abos (RGUs) bezogen haben. Weitere Informationen zu Unitymedia unter www.unitymedia.de.

Über Liberty Global

Liberty Global ist mit seinen Tochtergesellschaften in über 30 Ländern in Europa, Lateinamerika und der Karibik das weltweit größte international agierende Unternehmen im Bereich TV und Breitband. Liberty Global investiert in Infrastruktur, die seine Kunden an der digitalen Revolution in vollem Umfang teilhaben lässt. Die Größe des Unternehmens und sein Engagement für Innovation versetzen es in die Lage, marktführende Produkte zu entwickeln, die über Netze der nächsten Generation verbreitet werden, die 25 Millionen Kunden miteinander verbinden und die von über 50 Millionen TV-, Breitband-Internet- und Fernsprechdienste in Anspruch genommen werden. Zudem versorgt Liberty Global 10 Millionen Mobilfunkteilnehmer und bietet sechs Millionen WiFi-Zugangspunkte an.

Liberty Globals Geschäfte sind in zwei Aktien gebündelt: Liberty Global Group (NASDAQ: LBTYA, LBTYB und LBTYK) für unsere Aktivitäten in Europa und LiLAC-Group (NASDAQ: LILA und LILAK, OTC Link: LILAB), die die Aktivitäten in Lateinamerika sowie der Karibik reflektiert.

Die Liberty Global Gruppe arbeitet in elf europäischen Ländern unter den Marken Virgin Media, Unitymedia, Telenet und UPC. Die LiLAC-Gruppe hält auch 50 Prozent an VodafoneZiggo, einem niederländischen Joint Venture, dass 4 Millionen Kunden, 10 Millionen Festnetz-Abonnenten und fünf Millionen Mobilfunk-Abonnenten hat. Die LiLAC Gruppe arbeitet in über 20 Ländern in Lateinamerika und in der Karibik unter den Marken VTR, Flow, Liberty, Mas Movil und BTC. Zusätzlich betreibt die LiLAC-Gruppe ein Unterwasser-Glasfasernetz in der gesamten Region in über 30 Märkten. Weitere Informationen unter www.libertyglobal.com.

< zurück zur Übersicht

Ansprechpartner

Helge Buchheister Pressesprecher Produkte, Technik und Innovationen presse@unitymedia.de 0221 - 8462 5197

Glossar