Unitymedia Newsroom

Top-Meldungen

pressemitteilungen | | 12:20 Uhr

Thomas Funke wird Chief Financial Officer von Unitymedia

Köln|03.09.2018 — Thomas Funke, Vice President Accounting und Finance Operations, übernimmt ab sofort die Funktion des Chief Financial Officer von Unitymedia und wird Teil der Geschäftsführung. Er folgt damit auf Winfried „Winni“ Rapp, der das Unternehmen als Chief Executive Officer leitet. Im Mai hatte Liberty Global, der Mutterkonzern von Unitymedia, den Verkauf seiner Landesgesellschaften in (…)

Köln|03.09.2018 — Thomas Funke, Vice President Accounting und Finance Operations, übernimmt ab sofort die Funktion des Chief Financial Officer von (...)

mehr erfahren

pressemitteilungen | | 12:07 Uhr

Digital Imagination Challenge nominiert die fünf Top-Projekte zum Abbau digitaler Barrieren

Köln|20.08.2018 — Die fünf Finalisten der zweiten Digital Imagination Challenge stehen fest. Ein Team aus Expertinnen und Experten des Innovationswettbewerbs hat unter allen Einreichungen die fünf besten Projekte nominiert, die Menschen mit Behinderung den Alltag erleichtern. Bereits zum zweiten Mal sucht Unitymedia gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern Sozialhelden und Impact Hub Berlin Ideen und Lösungen, die (…)

Köln|20.08.2018 — Die fünf Finalisten der zweiten Digital Imagination Challenge stehen fest. Ein Team aus Expertinnen und Experten des (...)

mehr erfahren

pressemitteilungen | | 13:37 Uhr

Zugang zur digitalen Welt für alle: Unitymedia führt Internet -Grundgeschwindigkeit ein

Köln|09.08.2018 — Unitymedia beschleunigt ohne Aufpreis die Internetverbindung für über eine halbe Million Anschlüsse auf eine Geschwindigkeit von bis zu 30 Mbit/s im Download. Bis Ende November 2018 soll die Einführung der Grundgeschwindigkeit abgeschlossen sein. Mit 30 Mbit/s im Download surfen Unitymedia Kunden dann nahezu doppelt so schnell wie der deutsche Internetnutzer im Durchschnitt*. Die Aktion ist (…)

Köln|09.08.2018 — Unitymedia beschleunigt ohne Aufpreis die Internetverbindung für über eine halbe Million Anschlüsse auf eine Geschwindigkeit von (...)

mehr erfahren
17.05.2018|11.00 Uhr

HD-Telefonie im Unitymedia-Festnetz: Glasklarer Klang und natürliche Sprachqualität für alle FRITZ!Box-Kunden

Immer auf dem neuesten Stand sein – durch die Pressemitteilungen von Unitymedia.
  • Ab sofort und kostenlos: HD-Telefonie im gesamten Festnetz von Unitymedia
  • HD-Telefonie überträgt menschliche Stimme viel natürlicher und verständlicher
  • AVM FRITZ!Box Cable unterstützt Telefonate in HD-Qualität

Köln|17.05.2018 — Als würde der Gesprächspartner direkt danebenstehen – so hören sich Telefonate in HD-Qualität an. Diese HD-Telefonie bietet Unitymedia jetzt kostenlos im eigenen Festnetz an. Alle Kunden des Kabelnetzbetreibers telefonieren ab sofort automatisch mit einem glasklaren Klang und deutlich weniger Störgeräuschen, wenn entsprechende Geräte zum Einsatz kommen.

Der große Vorteil der HD-Telefonie: Sie überträgt das gesamte Frequenzspektrum der menschlichen Stimme. Der Gesprächspartner hört sich dadurch viel natürlicher und präsenter an, als würde man sich direkt von Angesicht zu Angesicht unterhalten. Der Übertragungsstandard Codec G.722 sorgt zudem dafür, dass Neben- und Hintergrundgeräusche besser unterdrückt werden. Der Gesprächspartner kommt viel verständlicher rüber. Der Unterschied zur herkömmlichen Sprachqualität ist unverkennbar.

Voraussetzungen für HD-Telefonie

Wer als Kunde die passende Hardware nutzt, dem steht die HD-Telefonie innerhalb des Festnetzes von Unitymedia ab sofort automatisch und ohne Aufpreis zur Verfügung. Erste Voraussetzung ist der Einsatz eines kompatiblen Kabelrouters – wie zum Beispiel die AVM FRITZ!Box Cable. Mit der Telefon KOMFORT-Option erhalten Kunden die AVM FRITZ!Box 6490 Cable und im neuen Gigabit-Tarif die FRITZ!Box 6591 Cable ganz einfach zu ihrem Tarif hinzu. So profitieren sie nicht nur von HD-Telefonie, sondern auch von zahlreichen weiteren Funktionen wie einem integrierten Fax, der Anschlussmöglichkeit für ISDN-Geräte und mehreren digitalen Anrufbeantwortern.

Zudem benötigt der Kunde ein HD-fähiges DECT-Schnurlostelefon, das direkt mit der integrierten DECT-Basisstation des Kabelrouters verbunden wird. Inzwischen unterstützen die meisten DECT-Telefone HD-Telefonie. Erkennen lässt sich dies an der Hardware-Kennzeichnung Sprachcodec G.722 oder CAT-iq. Dazu zählen sämtliche AVM FRITZ!Fon Geräte und viele Modelle von Gigaset. Alternativ lassen sich HD-Telefonate per Smartphone mit der kostenlosen FRITZ!App Fon führen. Dafür muss das Smartphone über WLAN mit der AVM FRITZ!Box Cable verbunden sein.

Schon jetzt steht HD-Telefonie innerhalb des kompletten Festnetzes von Unitymedia zur Verfügung. Künftig sollen Telefonate in HD-Qualität auch mit Nutzern in anderen Netzen möglich sein. Die genannten Hardware-Voraussetzungen müssen dafür alle Gesprächspartner erfüllen. Andernfalls fällt die Sprachübertragung auf die übliche Telefonqualität zurück.

www.unitymedia.de/hd-telefonie

 

Über Unitymedia

Unitymedia mit Hauptsitz in Köln ist einer der führenden Kabelnetzbetreiber in Deutschland und eine Tochter von Liberty Global. Das Unternehmen erreicht in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg 13,0 Millionen Haushalte mit seinen Breitbandkabeldiensten. Neben dem Angebot von Kabel-TV-Dienstleistungen ist Unitymedia ein führender Anbieter von integrierten Triple-Play-Diensten, die digitales Kabelfernsehen, Breitband-Internet und Telefonie kombinieren. Zum 31. März 2018 hatte Unitymedia 7,2 Mio. Kunden, die 6,3 Mio. TV-Abonnements und 3,5 Mio. Internet- sowie 3,3 Mio. Telefonie-Abos (RGU) bezogen haben. Weitere Informationen unter www.unitymedia.de.

Über Liberty Global

Liberty Global ist das weltweit größte international agierende Unternehmen im Bereich TV und Breitband mit Tochtergesellschaften in insgesamt 11 europäischen Ländern unter den Marken Virgin Media, Unitymedia, Telenet und UPC. Liberty Global investiert in Infrastruktur, die seine Kunden an der TV, Internet und Kommunikations-Revolution in vollem Umfang teilhaben lässt. Die Größe des Unternehmens und sein Engagement für Innovation versetzen es in die Lage, marktführende Produkte zu entwickeln, die über Netze der nächsten Generation verbreitet werden, die 22 Millionen Kunden miteinander verbinden und die von über 46 Millionen TV-, Breitband-Internet- und Fernsprechdienste in Anspruch genommen werden. Zudem versorgt Liberty Global 6 Millionen Mobilfunkteilnehmer und bietet mehr als 10 Millionen WiFi-Zugangspunkte an.

Liberty Global hält auch 50 Prozent an VodafoneZiggo, einem niederländischen Joint Venture, dass 4 Millionen Kunden, 10 Millionen Festnetz-Abonnenten und 5 Millionen Mobilfunk-Abonnenten hat und außerdem Anteile in ITV, All3Media, LionsGate, der Formel E und diversen anderen regionalen Sportnetzwerken. Weitere Informationen unter www.libertyglobal.com.

 

< zurück zur Übersicht

Ansprechpartner

Helge Buchheister Pressesprecher Produkte, Technik und Netz(-ausbau) presse@unitymedia.de 0221 - 8462 5197

Glossar