Unitymedia Newsroom

Top-Meldungen

pressemitteilungen | | 12:20 Uhr

Thomas Funke wird Chief Financial Officer von Unitymedia

Köln|03.09.2018 — Thomas Funke, Vice President Accounting und Finance Operations, übernimmt ab sofort die Funktion des Chief Financial Officer von Unitymedia und wird Teil der Geschäftsführung. Er folgt damit auf Winfried „Winni“ Rapp, der das Unternehmen als Chief Executive Officer leitet. Im Mai hatte Liberty Global, der Mutterkonzern von Unitymedia, den Verkauf seiner Landesgesellschaften in (…)

Köln|03.09.2018 — Thomas Funke, Vice President Accounting und Finance Operations, übernimmt ab sofort die Funktion des Chief Financial Officer von (...)

mehr erfahren

pressemitteilungen | | 12:07 Uhr

Digital Imagination Challenge nominiert die fünf Top-Projekte zum Abbau digitaler Barrieren

Köln|20.08.2018 — Die fünf Finalisten der zweiten Digital Imagination Challenge stehen fest. Ein Team aus Expertinnen und Experten des Innovationswettbewerbs hat unter allen Einreichungen die fünf besten Projekte nominiert, die Menschen mit Behinderung den Alltag erleichtern. Bereits zum zweiten Mal sucht Unitymedia gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern Sozialhelden und Impact Hub Berlin Ideen und Lösungen, die (…)

Köln|20.08.2018 — Die fünf Finalisten der zweiten Digital Imagination Challenge stehen fest. Ein Team aus Expertinnen und Experten des (...)

mehr erfahren

pressemitteilungen | | 13:37 Uhr

Zugang zur digitalen Welt für alle: Unitymedia führt Internet -Grundgeschwindigkeit ein

Köln|09.08.2018 — Unitymedia beschleunigt ohne Aufpreis die Internetverbindung für über eine halbe Million Anschlüsse auf eine Geschwindigkeit von bis zu 30 Mbit/s im Download. Bis Ende November 2018 soll die Einführung der Grundgeschwindigkeit abgeschlossen sein. Mit 30 Mbit/s im Download surfen Unitymedia Kunden dann nahezu doppelt so schnell wie der deutsche Internetnutzer im Durchschnitt*. Die Aktion ist (…)

Köln|09.08.2018 — Unitymedia beschleunigt ohne Aufpreis die Internetverbindung für über eine halbe Million Anschlüsse auf eine Geschwindigkeit von (...)

mehr erfahren
09.10.2018|10.00 Uhr

Kleinere Änderungen im Unitymedia Netz in NRW, Hessen und Baden-Württemberg

Immer auf dem neuesten Stand sein – durch die Pressemitteilungen von Unitymedia.
  • Umstellung erfolgt am 16. Oktober 2018
  • Änderungen bei Regionalsendern in NRW und Hessen
  • Zwei neue Sky Sender ausschließlich für Sky Sportsbars

Köln|09.10.2018Unitymedia nimmt am 16. Oktober 2018 kleinere Änderungen im TV-Angebot in NRW, Hessen und Baden-Württemberg vor. Künftig ist der Sender NRWision in HD verfügbar; die SD Version wird eingestellt. Der Stadtkanal Dreieich TV entfällt und wird künftig durch den offenen Kanal Offenbach ersetzt. Sky Gastronomiekunden (Sportsbars) bietet Unitymedia ab sofort zwei neue Sender, die ausgewählte Live-Übertragungen des Sky Kooperationspartners DAZN ausstrahlen.

Nordrhein-westfälischer Sender NRWision: Umstellung von SD auf HD

Der TV-Lernsender NRWision richtet sich an alle Menschen in Nordrhein-Westfalen. Das Programm stammt von angehenden Film- und Fernsehmachern, Hobby-Produzenten und ehrenamtlichen Redaktionsgruppen, die bei NRWision ihre selbst produzierten Sendungen und Beiträge präsentieren. Künftig ist der TV-Lernsender im NRW-Regionalprogramm nur noch in HD zu empfangen. Für die Nutzer bedeutet dies: Kunden, die den Sender NRWision SD bisher mit einem HD-Receiver bzw. einem Fernsehgerät mit DVB-C Tuner empfangen haben, wechseln einfach zum neuen Angebot. Kunden mit einem SD-Receiver benötigen einen HD-Receiver bzw. ein Fernsehgerät mit DVB-C Tuner, um den Sender weiter zu nutzen.

Hessische Regionalsender: Änderungen im Angebot

Der Stadtkanal Dreieich stellt den Sendebetrieb ein. Kunden die das Programm bisher sehen konnten, empfangen künftig stattdessen das Regionalprogramm Offener Kanal Offenbach.

Neue Sender für Sky Sportsbars

Eine Kooperation zwischen Sky und DAZN sichert Gastronomiekunden in Sky Sportsbars den Zugriff auf ausgewählte Live-Inhalte von DAZN. Die Partnerschaft ist zunächst auf drei Spielzeiten angelegt. Sky ergänzt damit sein Live-Sport-Angebot in den Sky Sportsbars um Premium-Inhalte von DAZN. Die zusätzlichen Sender im Unitymedia Netz, DAZN 1 Bar und DAZN 2 Bar, sind in HD zu empfangen.

Alle Umstellungen erfolgen am 16. Oktober 2018. Abhängig von TV-Gerät und Receiver ist ein Sendersuchlauf und ggf. ein Zurücksetzen des TV-Gerätes auf den Werkszustand erforderlich. Sollten nach durchgeführtem Sendersuchlauf und Werksreset TV-Sender nicht angezeigt werden, bittet Unitymedia um Kontaktaufnahme, um Kunden individuell helfen zu können.

Weitere Informationen zum Senderangebot unter: www.unitymedia.de/changeday

Über Unitymedia

Unitymedia mit Hauptsitz in Köln ist einer der führenden Kabelnetzbetreiber in Deutschland und eine Tochter von Liberty Global. Das Unternehmen erreicht in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg 13,0 Millionen Haushalte mit seinen Breitbandkabeldiensten. Neben dem Angebot von Kabel-TV-Dienstleistungen ist Unitymedia ein führender Anbieter von integrierten Triple-Play-Diensten, die digitales Kabelfernsehen, Breitband-Internet und Telefonie kombinieren. Zum 30. Juni 2018 hatte Unitymedia 7,2 Mio. Kunden, die 6,3 Mio. TV-Abonnements und 3,5 Mio. Internet- sowie 3,3 Mio. Telefonie-Abos (RGU) bezogen haben. Weitere Informationen zu Unitymedia unter www.unitymedia.de.

Über Liberty Global

Liberty Global ist das weltweit größte international agierende Unternehmen im Bereich TV und Breitband mit Tochtergesellschaften in insgesamt 11 europäischen Ländern unter den Marken Virgin Media, Unitymedia, Telenet und UPC. Liberty Global investiert in Infrastruktur, die seine Kunden an der TV, Internet und Kommunikations-Revolution in vollem Umfang teilhaben lässt. Die Größe des Unternehmens und sein Engagement für Innovation versetzen es in die Lage, marktführende Produkte zu entwickeln, die über Netze der nächsten Generation verbreitet werden, die 22 Millionen Kunden miteinander verbinden und die von über 46 Millionen TV-, Breitband-Internet- und Fernsprechdienste in Anspruch genommen werden. Zudem versorgt Liberty Global 6 Millionen Mobilfunkteilnehmer und bietet mehr als 10 Millionen WiFi-Zugangspunkte an. 

Liberty Global hält auch 50 Prozent an VodafoneZiggo, einem niederländischen Joint Venture, das 4 Millionen Kunden, 10 Millionen Festnetz-Abonnenten und 5 Millionen Mobilfunk-Abonnenten hat und außerdem Anteile in ITV, All3Media, LionsGate, der Formel E und diversen anderen regionalen Sportnetzwerken.

 

Weitere Informationen unter www.libertyglobal.com.

< zurück zur Übersicht

Ansprechpartner

Johannes Fuxjäger Leiter Unternehmens­kommunikation presse@unitymedia.de 0221 - 8462 5197

Downloads

Glossar