Unitymedia Newsroom

Top-Meldungen

pressemitteilungen | | 12:20 Uhr

Thomas Funke wird Chief Financial Officer von Unitymedia

Köln|03.09.2018 — Thomas Funke, Vice President Accounting und Finance Operations, übernimmt ab sofort die Funktion des Chief Financial Officer von Unitymedia und wird Teil der Geschäftsführung. Er folgt damit auf Winfried „Winni“ Rapp, der das Unternehmen als Chief Executive Officer leitet. Im Mai hatte Liberty Global, der Mutterkonzern von Unitymedia, den Verkauf seiner Landesgesellschaften in (…)

Köln|03.09.2018 — Thomas Funke, Vice President Accounting und Finance Operations, übernimmt ab sofort die Funktion des Chief Financial Officer von (...)

mehr erfahren

pressemitteilungen | | 12:07 Uhr

Digital Imagination Challenge nominiert die fünf Top-Projekte zum Abbau digitaler Barrieren

Köln|20.08.2018 — Die fünf Finalisten der zweiten Digital Imagination Challenge stehen fest. Ein Team aus Expertinnen und Experten des Innovationswettbewerbs hat unter allen Einreichungen die fünf besten Projekte nominiert, die Menschen mit Behinderung den Alltag erleichtern. Bereits zum zweiten Mal sucht Unitymedia gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern Sozialhelden und Impact Hub Berlin Ideen und Lösungen, die (…)

Köln|20.08.2018 — Die fünf Finalisten der zweiten Digital Imagination Challenge stehen fest. Ein Team aus Expertinnen und Experten des (...)

mehr erfahren

pressemitteilungen | | 13:37 Uhr

Zugang zur digitalen Welt für alle: Unitymedia führt Internet -Grundgeschwindigkeit ein

Köln|09.08.2018 — Unitymedia beschleunigt ohne Aufpreis die Internetverbindung für über eine halbe Million Anschlüsse auf eine Geschwindigkeit von bis zu 30 Mbit/s im Download. Bis Ende November 2018 soll die Einführung der Grundgeschwindigkeit abgeschlossen sein. Mit 30 Mbit/s im Download surfen Unitymedia Kunden dann nahezu doppelt so schnell wie der deutsche Internetnutzer im Durchschnitt*. Die Aktion ist (…)

Köln|09.08.2018 — Unitymedia beschleunigt ohne Aufpreis die Internetverbindung für über eine halbe Million Anschlüsse auf eine Geschwindigkeit von (...)

mehr erfahren
17.04.2018|09.30 Uhr

Mehr HD, mehr Sender, mehr Entertainment: Unitymedia jetzt mit komplettem Angebot der ARD sowie weiteren neuen Sendern im Programm

Immer auf dem neuesten Stand sein – durch die Pressemitteilungen von Unitymedia.
  • Ab dem 24. April 2018 ist das gesamte TV- und Radio-Angebot aller ARD Landesrundfunkanstalten für TV-Kunden von Unitymedia empfangbar
  • Insgesamt 4 HD- und 2 SD-Sender der ARD Landesrundfunkanstalten inklusive der Services zur barrierefreien Nutzung sowie 8 Radiosender komplettieren das Angebot von Unitymedia

Köln|17.04.2018 — Unitymedia, der führende Kabelnetzbetreiber in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg, erweitert sein Senderangebot und geht erneut in die HD-Offensive. Nach der Einigung Unitymedias mit der ARD und ihren neun Landesrundfunkanstalten am 27. März 2018 erhalten Unitymedia Kunden ab dem 24. April 2018 das komplette Angebot der ARD Landesrundfunkanstalten sowie einen weiteren HD-Sender und einen Radiosender. Unitymedia Kunden genießen so schon insgesamt 29 frei empfangbare HD-Sender im Basisangebot ihres Kabelanschlusses.

„Mit dem Angebot der ARD und den weiteren neuen Sendern können wir unseren Kunden noch mehr Entertainment in bester Ton- und Bildqualität bieten. Wir freuen uns, dass wir insgesamt 14 neue, öffentlich-rechtliche Sender für unsere Kunden bereitstellen können“, sagt Christian Hindennach, Chief Commercial Officer bei Unitymedia.

Unitymedia Kunden können sich außerdem auf HSE24 EXTRA HD und den neuen Radiosender Radio 21 freuen. HSE24 EXTRA HD zeigt Shopping rund um die Themen Mode, Schmuck, Kosmetik, Wellness, Haushalt sowie Home & Living, auf Radio 21 hören Unitymedia Kunden Rock N‘ Pop in bester digitaler Qualität.

Unitymedia speist die neuen Sender auf bisher nicht belegte Sendeplätze ein. Die drei temporären Sender Eurosport 3 HD, Eurosport 4 HD und Eurosport 5 HD, auf denen die Olympischen Winterspiele zu sehen waren, werden zum 24. April 2018 ausgespeist. Die übrigen vorhandenen Programme bleiben, ebenso wie Favoritenlisten und gespeicherte Aufnahmen, davon unberührt. Die zusätzlichen digitalen Sender werden von Unitymedia Endgeräten automatisch aktualisiert und gespeichert. Bei anderen Empfangsgeräten empfiehlt Unitymedia den Sendersuchlauf, um neue Programme zu erhalten.

Die zusätzlichen TV-Sender im Überblick – frei empfangbar im Kabelanschluss:

  • HSE24 EXTRA HD – Sendeplatz 110 – NRW, Hessen und Baden-Württemberg
  • rbb Berlin HD – Sendeplatz 42 – NRW, Hessen und Baden-Württemberg
  • SR Fernsehen HD – Sendeplatz 43 – NRW, Hessen und Baden-Württemberg
  • MDR Thüringen HD – Sendeplatz 34 – NRW, Baden-Württemberg (bisher nur in Hessen)
  • tagesschau24 HD – Sendeplatz 264 – NRW, Hessen und Baden-Württemberg
  • Radio Bremen TV – Sendeplatz 344 – NRW, Hessen und Baden-Württemberg
  • SR Fernsehen – Sendeplatz 343 – NRW, Hessen und Baden-Württemberg

Die zusätzlichen Radio-Sender im Überblick:

  • NDR Blue – Sendeplatz 846/46 – NRW, Hessen und Baden-Württemberg
  • NDR Plus – Sendeplatz 850/50 – NRW, Hessen und Baden-Württemberg
  • AntenneSaar – Sendeplatz 862/62 – NRW, Hessen und Baden-Württemberg
  • UnserDing – Sendeplatz 866/66 – NRW, Hessen und Baden-Württemberg
  • WDR 2 Ruhrgebiet – Sendeplatz 879/79 – NRW, Hessen und Baden-Württemberg
  • BR Heimat – Sendeplatz 881/81 – NRW, Hessen und Baden-Württemberg
  • Bremen NEXT – Sendeplatz 882/82 – NRW, Hessen und Baden-Württemberg
  • Radio Seefunk – Sendeplatz 890/90 – Baden-Württemberg, Hubs: Lörrach, Ravensburg, Sigmaringen, Singen
  • Radio 21 – Sendeplatz 883/83 – NRW, Hessen und Baden-Württemberg
  • WDR Rhein und Ruhr – Sendeplatz 811, 11 – NRW, Hessen und Baden-Württemberg

Abhängig von Ihrem Unitymedia Receiver finden Sie die neuen Radiosender auf den Sendeplätzen 811 bis 890 bzw. in einer separaten Radiosenderliste auf den Sendeplätzen 11 bis 90.

Über Unitymedia

Unitymedia mit Hauptsitz in Köln ist der führende Kabelnetzbetreiber in Deutschland und eine Tochter von Liberty Global. Das Unternehmen erreicht in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg 13,0 Millionen Haushalte mit seinen Breitbandkabeldiensten. Neben dem Angebot von Kabel-TV-Dienstleistungen ist Unitymedia ein führender Anbieter von integrierten Triple-Play-Diensten, die digitales Kabelfernsehen, Breitband-Internet und Telefonie kombinieren. Zum 31. Dezember 2017 hatte Unitymedia 7,2 Mio. Kunden, die 6,3 Mio. TV-Abonnements und 3,5 Mio. Internet- sowie 3,3 Mio. Telefonie-Abos (RGU) bezogen haben. Weitere Informationen zu Unitymedia unter www.unitymedia.de.

Über Liberty Global

Liberty Global ist das weltweit größte international agierende Unternehmen im Bereich TV und Breitband mit Tochtergesellschaften in insgesamt 12 europäischen Ländern unter den Marken Virgin Media, Unitymedia, Telenet und UPC. Liberty Global investiert in Infrastruktur, die seine Kunden an der TV, Internet und Kommunikations-Revolution in vollem Umfang teilhaben lässt. Die Größe des Unternehmens und sein Engagement für Innovation versetzen es in die Lage, marktführende Produkte zu entwickeln, die über Netze der nächsten Generation verbreitet werden, die 22 Millionen Kunden miteinander verbinden und die von über 46 Millionen TV-, Breitband-Internet- und Fernsprechdienste in Anspruch genommen werden. Zudem versorgt Liberty Global 6 Millionen Mobilfunkteilnehmer und bietet mehr als zehn Millionen WiFi-Zugangspunkte an.

Liberty Global hält auch 50 Prozent an VodafoneZiggo, einem niederländischen Joint Venture, das
4 Millionen Kunden, 10 Millionen Festnetz-Abonnenten und 5 Millionen Mobilfunk-Abonnenten hat und außerdem Anteile in ITV, All3Media, LionsGate, der Formel E und diversen anderen regionalen Sportnetzwerken. Weitere Informationen unter
www.libertyglobal.com.

< zurück zur Übersicht

Ansprechpartner

Helge Buchheister Pressesprecher Produkte, Technik und Netz(-ausbau) presse@unitymedia.de 0221 - 8462 5197

Glossar