Unitymedia Newsroom

Top-Meldungen

neuigkeiten | | 14:16 Uhr

Messerückblick Anga Com 2017: Willkommen in der Gigaworld von Unitymedia

Köln|02.06.2017 — Drei Tage, rund 18.000 Besucher und zahlreiche aufregende Fachgespräche. Die Anga Com, Fachmesse für Breitband, Kabel und Satellit, schloss gestern  ihre Tore. Wir ließen die Besucher mit unserem Messestand in das „Was? Das geht?“-Land und die Gigaworld eintauchen. Zeit für einen Rückblick. Impulse haben wir nicht nur mit unserem außergewöhnlichen Standdesign gesetzt. Unitymedia (…)

Köln|02.06.2017 — Drei Tage, rund 18.000 Besucher und zahlreiche aufregende Fachgespräche. Die Anga Com, Fachmesse für Breitband, Kabel und Satellit, (...)

mehr erfahren

pressemitteilungen | | 10:00 Uhr

Kabel-TV vollständig digital: Unitymedia und Landesmedienanstalten geben Start der TV-Digitalisierungswellen auf ANGA Com bekannt

Köln|31.05.2017 — Der Countdown für digitales Fernsehen läuft: Ab dem 1. Juni 2017 rollt die TV-Digitalisierungswelle im Verbreitungsgebiet von Unitymedia von Süden nach Norden. Der Kabelnetzbetreiber schaltet das analoge TV-Signal in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg in fünf Etappen zwischen dem 1. und 30. Juni 2017 ab. Damit leitet Unitymedia die letzte Phase seiner TV-Digitalisierungsstrategie ein, (…)

Köln|31.05.2017 — Der Countdown für digitales Fernsehen läuft: Ab dem 1. Juni 2017 rollt die TV-Digitalisierungswelle im Verbreitungsgebiet von (...)

mehr erfahren

pressemitteilungen | | 14:00 Uhr

Unitymedia und Stadt Bochum bauen erste Gigabit-City Deutschlands

Köln|20.03.2017 — Die Stadt Bochum wird die erste Großstadt Deutschlands, in der nahezu flächendeckend Internet mit Gigabitgeschwindigkeit verfügbar ist. Dafür sorgt eine Kooperation zwischen dem Kabelnetzbetreiber Unitymedia, der Stadt Bochum und den Stadtwerken Bochum, die heute im Beisein von Nordrhein-Westfalens Wirtschaftsminister Garrelt Duin auf der Cebit in Hannover bekannt gegeben wird. In einer Absichtserklärung vereinbaren (…)

Köln|20.03.2017 — Die Stadt Bochum wird die erste Großstadt Deutschlands, in der nahezu flächendeckend Internet mit Gigabitgeschwindigkeit verfügbar (...)

mehr erfahren

pressemitteilungen | | 14:09 Uhr

Glasfaser für Lauchringen: Unitymedia bringt Haushalte ans Highspeed-Netz

Köln|22.11.2016 — Surfen nur auf niedrigem DSL-Niveau? Das ist in Lauchringen Geschichte. Denn die Gemeinde und ihre Bürger setzen zukünftig auf das glasfaserbasierte Kabelnetz von Unitymedia. In Lauchringen verlegt der führende Kabelnetzbetreiber in Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Hessen in rund 400 Haushalten direkt Glasfaser ins Haus und schafft den Zugang zu einem der leistungsfähigsten Breitbandnetze via (…)

Köln|22.11.2016 — Surfen nur auf niedrigem DSL-Niveau? Das ist in Lauchringen Geschichte. Denn die Gemeinde und ihre Bürger setzen zukünftig auf das (...)

mehr erfahren
09.02.2017|16.22 Uhr

Unitymedia erweitert das regionale TV-Angebot: BR HD, MDR HD und NDR HD ab Ende Februar im Programm

Immer auf dem neuesten Stand sein – durch die Pressemitteilungen von Unitymedia.
  • Noch mehr öffentlich-rechtliche Sender in HD bei Unitymedia
  • Baden-Württemberg: Regionale Sender L-TV HD und Regio TV HD frei im Kabelanschluss zu empfangen
  • Informationen zum Sendersuchlauf auf www.unitymedia.de/changeday

Köln|09.02.2017 — Mehr Fernsehen, mehr Unterhaltung: Unitymedia setzt seine Digitalisierungsstrategie im Fernsehen fort. Der führende Kabelnetzbetreiber in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen ergänzt sein HD-Sender-Angebot. Ab dem 21. Februar 2017 können Unitymedia Kunden die Sender BR HD, MDR HD und NDR HD frei im Kabelanschluss empfangen.

„Wir erweitern kontinuierlich unser HD-TV-Programmangebot und bieten ein attraktives Spektrum von publikumsstarken Sendern frei im Kabelanschluss“, erklärt Christian Hindennach, zuständig für das Endkundengeschäft bei Unitymedia. „Wir setzen unsere HD-Strategie fort. Der Countdown läuft. Kunden, die noch analog schauen, sind gut beraten, jetzt auf digitales Fernsehen und damit mehr Unterhaltung im Netz umzusteigen.“

Ab Ende Februar stehen Unitymedia Kunden in Baden-Württemberg auch neue regionale Sender in HD zur Verfügung: Der Kabelnetzbetreiber speist die Sender L-TV HD und Regio TV HD ein. L-TV HD bietet Lokalnachrichten, Freizeittipps und weitere Informationen für Heilbronn, die Region Hohenlohe und Franken. Regio TV HD ist das lokale TV-Programm für Württemberg, das vor allem Nachrichten sowie Themen- und Lokalmagazine aus der Region im Programm hat.

Die neuen Programme werden auf folgenden Senderplätzen verbreitet:

BR Fernsehen Süd HD: 13 (frei zu empfangen im Kabelanschluss in Baden-Württemberg)

MDR Thüringen HD: 17 (frei zu empfangen im Kabelanschluss in Hessen)

NDR Niedersachsen HD: 11 (frei zu empfangen im Kabelanschluss in Nordrhein-Westfalen)

L-TV HD: 21 (frei zu empfangen im Kabelanschluss in Baden-Württemberg)

Regio TV HD: 18 (frei zu empfangen im Kabelanschluss in Baden-Württemberg)

Der Sender Euronews wird zu Ende April nur noch in deutscher Sprache verbreitet.

Für die Erweiterung des TV-Angebotes nimmt Unitymedia in der Nacht vom 20. auf den 21. Februar 2017 Änderungen an seinem Kabelnetz vor. Die neue digitale Programmbelegung wird von Unitymedia Endgeräten automatisch aktualisiert und gespeichert. Bei den meisten TV-Fremdgeräten und Digital-Receivern ist ein Sendersuchlauf für die neue Programmbelegung erforderlich. Existierende Favoritenlisten müssen danach neu angelegt werden.

Bei den Sendern WDR HD, HR HD und SWR HD gibt es Verschiebungen im Kanalraster von Unitymedia. Sofern die Empfangsgeräte diese Änderungen nicht automatisch aktualisieren, ist ein manueller Sendersuchlauf und ggf. eine Anpassung der Favoritenliste notwendig. Die Senderplätze sind davon nicht berührt.

Auf der Unitymedia Informationsseite können Kunden sich frühzeitig über die geplante Programmänderungen informieren.

Der Kabelanschluss von Unitymedia beinhaltet aktuell mehr als 100 digitale TV-Sender. Ab Februar 2017 sind darunter 21 frei zu empfangende HD-Sender.

Bis Juni 2017 stellt Unitymedia zudem als erster Kabelnetzbetreiber komplett auf die digitale TV-Aussendung um. Weitere Informationen: http://www.unitymedia.de/digital-verbindet

Kostenlose Info-Hotline 0800 / 7733204

Über Unitymedia
Unitymedia mit Hauptsitz in Köln ist der führende Kabelnetzbetreiber in Deutschland und eine Tochter von Liberty Global. Das Unternehmen erreicht in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg 12,9 Millionen Haushalte mit seinen Breitbandkabeldiensten. Neben dem Angebot von Kabel-TV-Dienstleistungen ist Unitymedia ein führender Anbieter von integrierten Triple-Play-Diensten, die digitales Kabelfernsehen, Breitband-Internet und Telefonie kombinieren. Zum 31. März 2017 hatte Unitymedia 7,2 Mio. Kunden, die 6,4 Mio. TV-Abonnements und 3,4 Mio. Internet- sowie 3,1 Mio. Telefonie-Abos (RGUs) bezogen haben. Weitere Informationen zu Unitymedia unter www.unitymedia.de.

Über Liberty Global

Liberty Global ist mit seinen Tochtergesellschaften in über 30 Ländern in Europa, Lateinamerika und der Karibik das weltweit größte international agierende Unternehmen im Bereich TV und Breitband. Liberty Global investiert in Infrastruktur, die seine Kunden an der digitalen Revolution in vollem Umfang teilhaben lässt. Die Größe des Unternehmens und sein Engagement für Innovation versetzen es in die Lage, marktführende Produkte zu entwickeln, die über Netze der nächsten Generation verbreitet werden, die 25 Millionen Kunden miteinander verbinden und die von über 50 Millionen TV-, Breitband-Internet- und Fernsprechdienste in Anspruch genommen werden. Zudem versorgt Liberty Global 10 Millionen Mobilfunkteilnehmer und bietet sechs Millionen WiFi-Zugangspunkte an.

Liberty Globals Geschäfte sind in zwei Aktien gebündelt: Liberty Global Group (NASDAQ: LBTYA, LBTYB und LBTYK) für unsere Aktivitäten in Europa und LiLAC-Group (NASDAQ: LILA und LILAK, OTC Link: LILAB), die die Aktivitäten in Lateinamerika sowie der Karibik reflektiert.

Die Liberty Global Gruppe arbeitet in elf europäischen Ländern unter den Marken Virgin Media, Unitymedia, Telenet und UPC. Die LiLAC-Gruppe hält auch 50 Prozent an VodafoneZiggo, einem niederländischen Joint Venture, dass 4 Millionen Kunden, 10 Millionen Festnetz-Abonnenten und fünf Millionen Mobilfunk-Abonnenten hat. Die LiLAC Gruppe arbeitet in über 20 Ländern in Lateinamerika und in der Karibik unter den Marken VTR, Flow, Liberty, Mas Movil und BTC. Zusätzlich betreibt die LiLAC-Gruppe ein Unterwasser-Glasfasernetz in der gesamten Region in über 30 Märkten. Weitere Informationen unter www.libertyglobal.com.

< zurück zur Übersicht

Ansprechpartner

Dr. Eva-Maria Ritter Pressesprecherin Regionalisierung und Netzausbau presse@unitymedia.de 0221 - 8462 5197

Glossar

Das könnte Sie auch interessieren

pressemitteilungen | | 10:00 Uhr

Analog ist tot, es lebe digital: Sechs Monate bis zum Ende des Analog-TV bei Unitymedia

  • Der Countdown beginnt: Jetzt auf Digitalfernsehen umstellen (Infografik)
  • Was Kabel-TV-Kunden in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen jetzt schon wissen müssen
  • Analog oder Digital? – TV-Check und Information unter www.unitymedia.de/digital-verbindet
pressemitteilungen | | 10:05 Uhr

Mehr Information und Unterhaltung im TV: Unitymedia nimmt WDR HD, HR HD und SWR HD ab Oktober ins Programm

  • Die öffentlich-rechtliche Sender werden in HD im gesamten Unitymedia Netz verfügbar
  • Neu im Sky-Paket ab November ist Sky 1 HD
  • Informationen zum Sendersuchlauf auf http://www.unitymedia.de/changeday