Unitymedia Newsroom

Top-Meldungen

pressemitteilungen | | 12:20 Uhr

Thomas Funke wird Chief Financial Officer von Unitymedia

Köln|03.09.2018 — Thomas Funke, Vice President Accounting und Finance Operations, übernimmt ab sofort die Funktion des Chief Financial Officer von Unitymedia und wird Teil der Geschäftsführung. Er folgt damit auf Winfried „Winni“ Rapp, der das Unternehmen als Chief Executive Officer leitet. Im Mai hatte Liberty Global, der Mutterkonzern von Unitymedia, den Verkauf seiner Landesgesellschaften in (…)

Köln|03.09.2018 — Thomas Funke, Vice President Accounting und Finance Operations, übernimmt ab sofort die Funktion des Chief Financial Officer von (...)

mehr erfahren

pressemitteilungen | | 12:07 Uhr

Digital Imagination Challenge nominiert die fünf Top-Projekte zum Abbau digitaler Barrieren

Köln|20.08.2018 — Die fünf Finalisten der zweiten Digital Imagination Challenge stehen fest. Ein Team aus Expertinnen und Experten des Innovationswettbewerbs hat unter allen Einreichungen die fünf besten Projekte nominiert, die Menschen mit Behinderung den Alltag erleichtern. Bereits zum zweiten Mal sucht Unitymedia gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern Sozialhelden und Impact Hub Berlin Ideen und Lösungen, die (…)

Köln|20.08.2018 — Die fünf Finalisten der zweiten Digital Imagination Challenge stehen fest. Ein Team aus Expertinnen und Experten des (...)

mehr erfahren

pressemitteilungen | | 13:37 Uhr

Zugang zur digitalen Welt für alle: Unitymedia führt Internet -Grundgeschwindigkeit ein

Köln|09.08.2018 — Unitymedia beschleunigt ohne Aufpreis die Internetverbindung für über eine halbe Million Anschlüsse auf eine Geschwindigkeit von bis zu 30 Mbit/s im Download. Bis Ende November 2018 soll die Einführung der Grundgeschwindigkeit abgeschlossen sein. Mit 30 Mbit/s im Download surfen Unitymedia Kunden dann nahezu doppelt so schnell wie der deutsche Internetnutzer im Durchschnitt*. Die Aktion ist (…)

Köln|09.08.2018 — Unitymedia beschleunigt ohne Aufpreis die Internetverbindung für über eine halbe Million Anschlüsse auf eine Geschwindigkeit von (...)

mehr erfahren
04.04.2018|07.30 Uhr

Unitymedia senkt Preise in Online-Videothek – App-Angebot für Horizon TV erweitert

Aktuelle HD-Blockbuster für 4,99 Euro

Immer auf dem neuesten Stand sein – durch die Pressemitteilungen von Unitymedia.
  • Ab sofort alle aktuellen HD-Filme in der Unitymedia Videothek für nur 4,99 Euro
  • Blockbuster im April: „Justice League", „Coco", Fack Ju Göhte 3“, „Mord im Orient-Express“
  • Weitere neue praktische und spannende Apps für Horizon TV veröffentlicht

Köln|04.04.2018 — Ob Action, Komödie, Drama oder Filme für Kinder – über 40.000 Inhalte bietet Unitymedia seinen Kunden in der eigenen Online-Videothek. Mit an Bord sind alle großen Hollywood- sowie viele lokale Film-Studios. Und die aktuellen Blockbuster gibt es immer zeitgleich mit dem DVD-Start zu sehen – auf Wunsch in HD-Qualität und mit glasklarem Dolby Digital Sound.

Für die Filme in HD hat der Kabelnetzbetreiber jetzt die Preise gesenkt: Statt 5,99 Euro kostet nun jeder aktuelle HD-Titel nur noch 4,99 Euro – und damit genau so viel wie Filme in Standardauflösung (SD). Damit ermöglicht es Unitymedia seinen Kunden ab sofort, auch die HD-Fassung zu einem günstigen Preis zu leihen und direkt auf dem Fernseher zu schauen. Das ist ein echter Mehrwert ohne Haken oder sonstige Zusatzbedingungen.

Film-Highlights im April

Die dauerhafte Preisreduzierung trifft natürlich auch auf aktuellen Film-Highlights in der Unitymedia Videothek zu. Dazu gehören die Neuverfilmung beispielsweise Stephen Kings Horrorklassiker „ES“, der deutsche Kassenschlager „Fack Ju Göhte 3“ mit Elyas M’Barek oder der Krimi-Thriller „Mord im Orient-Express“, der auf dem gleichnamigen Bestseller von Agatha Christie basiert. Weitere Highlights: Paddington 2, Coco und Justice League.

Neben den tausenden von Inhalten – davon viele auch mit Originalton – bietet die Unitymedia Videothek Zugriff auf ganze 58 TV-Mediatheken von RTL, Sat.1 & Co. Hinzu kommt bald die umfangreiche Mediathek der ARD, deren Integration durch die jüngst abgeschlossene langfristige Kooperationsvereinbarung nun möglich wird.

Außerdem spannend für Kunden mit einem maxdome-Abo über Unitymedia: Deutschlands größte Online-Videothek ist direkt in die Benutzeroberfläche integriert. So wechseln Nutzer nahtlos zwischen den Angeboten und haben eine noch größere Auswahl an Top-Filmen und Serien-Hits. Hinzu kommen bald die Mediatheken der ARD.

Neue spannende Apps für Horizon TV

Zudem erweitert Unitymedia kontinuierlich das Angebot an TV Apps für den Horizon HD Recorder. Kunden des Kabelnetzbetreibers nutzen praktische und spannende Anwendungen auf dem großen Fernsehschirm. Vor kurzem ganz neu hinzugekommen ist etwa „Be-AT TV“. Die App zeigt Videos von den exklusivsten Sets der weltbesten DJs – live oder auf Abruf. Zuschauer genießen DJ Sets von den größten und besten Clubs und Festivals aus Ibiza, Berlin, London, Barcelona oder Miami.

„It‘s In TV“ bietet die neusten Premium-Videos aus den Bereichen Stars, Style, Stories, Kino, Social und Lifestyle. Ebenfalls neu ist das beliebte Online-Games „2048“. Ziel des Knobelspiels ist es, durch Kombinieren der Kacheln die Zahl 2048 zu erlangen. Und sogar der Spieleklassiker „4 Gewinnt“ lässt sich nun auf Horizon spielen – neben vielen weiteren Games und Apps.

Über Unitymedia
Unitymedia mit Hauptsitz in Köln ist der führende Kabelnetzbetreiber in Deutschland und eine Tochter von Liberty Global. Das Unternehmen erreicht in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg 13,0 Millionen Haushalte mit seinen Breitbandkabeldiensten. Neben dem Angebot von Kabel-TV-Dienstleistungen ist Unitymedia ein führender Anbieter von integrierten Triple-Play-Diensten, die digitales Kabelfernsehen, Breitband-Internet und Telefonie kombinieren. Zum 30. September 2017 hatte Unitymedia 7,2 Mio. Kunden, die 6,4 Mio. TV-Abonnements und 3,4 Mio. Internet- sowie 3,2 Mio. Telefonie-Abos (RGUs) bezogen haben. Weitere Informationen zu Unitymedia unter www.unitymedia.de.

Über Liberty Global
Liberty Global ist mit seinen Tochtergesellschaften in über 30 Ländern in Europa, Lateinamerika und der Karibik das weltweit größte international agierende Unternehmen im Bereich TV und Breitband. Liberty Global investiert in Infrastruktur, die seine Kunden an der digitalen Revolution in vollem Umfang teilhaben lässt. Die Größe des Unternehmens und sein Engagement für Innovation versetzen es in die Lage, marktführende Produkte zu entwickeln, die über Netze der nächsten Generation verbreitet werden, die mehr als 24 Millionen Kunden miteinander verbinden und die von mehr als 50 Millionen TV-, Breitband-Internet- und Fernsprechdienste in Anspruch genommen werden. Zudem versorgt Liberty Global mehr als 10 Millionen Mobilfunkteilnehmer und bietet 10 Millionen WiFi-Zugangspunkte an.

Liberty Globals Geschäfte sind in zwei Aktien gebündelt: Liberty Global Group (NASDAQ: LBTYA, LBTYB und LBTYK) für unsere Aktivitäten in Europa und LiLAC-Group (NASDAQ: LILA und LILAK, OTC Link: LILAB), die die Aktivitäten in Lateinamerika sowie der Karibik reflektiert.

Die Liberty Global Gruppe arbeitet in zwölf europäischen Ländern unter den Marken Virgin Media, Unitymedia, Telenet und UPC. Die Liberty Global Gruppe hält auch 50 Prozent an VodafoneZiggo, einem niederländischen Joint Venture, das 4 Millionen Kunden, 10 Millionen Festnetz-Abonnenten und fünf Millionen Mobilfunk-Abonnenten hat. Die LiLAC Gruppe arbeitet in mehr als 20 Ländern in Lateinamerika und in der Karibik unter den Marken VTR, Flow, Liberty, Más Móvil und BTC. Zusätzlich betreibt die LiLAC-Gruppe ein Unterwasser-Glasfasernetz in der gesamten Region in mehr als 40 Märkten. Weitere Informationen unter www.libertyglobal.com.

< zurück zur Übersicht

Ansprechpartner

Helge Buchheister Pressesprecher Produkte, Technik und Netz(-ausbau) presse@unitymedia.de 0221 - 8462 5197

Glossar

Das könnte Sie auch interessieren

pressemitteilungen | | 11:00 Uhr

ARD und Unitymedia beschließen langfristige Zusammenarbeit: 14 TV- und Radiosender neu im Kabel

  • TV-Kunden von Unitymedia können ab dem 24. April 2018 das gesamte TV- und Radio-Angebot aller ARD Landesrundfunkanstalten empfangen
  • 4 HD- und 2 SD-Sender inklusive weiterer Angebote wie Mediatheken und Services zur barrierefreien Nutzung sowie 8 Radiosender komplettieren das Angebot der ARD im Netz von Unitymedia
  • In Kürze auf der Horizon-Plattform verfügbar: ARD-Mediathek & Tagesschau- und KiKa-App
  • Rechtsstreitigkeiten durch langfristige Vereinbarung beigelegt