Unitymedia Newsroom

Top-Meldungen

pressemitteilungen | | 12:20 Uhr

Thomas Funke wird Chief Financial Officer von Unitymedia

Köln|03.09.2018 — Thomas Funke, Vice President Accounting und Finance Operations, übernimmt ab sofort die Funktion des Chief Financial Officer von Unitymedia und wird Teil der Geschäftsführung. Er folgt damit auf Winfried „Winni“ Rapp, der das Unternehmen als Chief Executive Officer leitet. Im Mai hatte Liberty Global, der Mutterkonzern von Unitymedia, den Verkauf seiner Landesgesellschaften in (…)

Köln|03.09.2018 — Thomas Funke, Vice President Accounting und Finance Operations, übernimmt ab sofort die Funktion des Chief Financial Officer von (...)

mehr erfahren

pressemitteilungen | | 13:37 Uhr

Zugang zur digitalen Welt für alle: Unitymedia führt Internet -Grundgeschwindigkeit ein

Köln|09.08.2018 — Unitymedia beschleunigt ohne Aufpreis die Internetverbindung für über eine halbe Million Anschlüsse auf eine Geschwindigkeit von bis zu 30 Mbit/s im Download. Bis Ende November 2018 soll die Einführung der Grundgeschwindigkeit abgeschlossen sein. Mit 30 Mbit/s im Download surfen Unitymedia Kunden dann nahezu doppelt so schnell wie der deutsche Internetnutzer im Durchschnitt*. Die Aktion ist (…)

Köln|09.08.2018 — Unitymedia beschleunigt ohne Aufpreis die Internetverbindung für über eine halbe Million Anschlüsse auf eine Geschwindigkeit von (...)

mehr erfahren
13.09.2018|09.30 Uhr

Unitymedia und ZDF beschließen langfristige Zusammenarbeit: gesamtes ZDF-Angebot für Unitymedia Kunden verfügbar

Immer auf dem neuesten Stand sein – durch die Pressemitteilungen von Unitymedia.
  • Komplettes Angebot des ZDF für TV-Kunden von Unitymedia
  • Alle ZDF-Sender inklusive der Services zur barrierefreien Nutzung jetzt in HD und SD bei Unitymedia verfügbar: ZDF, ZDFneo, ZDFinfo und 3sat
  • ZDF-Mediathek zeitnah abrufbar
  • Rechtsstreitigkeiten durch langfristige Vereinbarung beigelegt

Köln|13.09.2018 — Das ZDF und der Kabelnetzbetreiber Unitymedia haben sich auf eine langfristige Zusammenarbeit geeinigt. In Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg empfangen TV-Kunden von Unitymedia damit das komplette Angebot von ZDF und 3sat. Die Sender ZDF, ZDFneo, ZDFinfo und 3sat (jeweils in HD und SD) inklusive der Services zur barrierefreien Nutzung (Audiodeskription, Untertitel und Gebärdensprache) sind damit im Kabel-TV-Angebot von Unitymedia enthalten. In Kürze wird über die TV- und Multimedia-Plattform Horizon von Unitymedia außerdem die ZDF-Mediathek nutzbar sein.

„Es ist unser Anspruch, unseren Kunden die besten Inhalte – ob klassisch, auf Abruf, zeitversetzt oder über App – auf unserer TV-Plattform Horizon bereitzustellen. Dazu gehört zweifellos das umfangreiche Angebot des ZDF. Wir freuen uns sehr über die erzielte langfristige Einigung“, sagt Winfried Rapp, CEO von Unitymedia.

ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut begrüßt die Einigung: „Das Publikum soll die Angebote der ZDF-Programmfamilie möglichst einfach auf allen wichtigen Plattformen finden können. Die Partnerschaft mit Unitymedia ist daher eine gute Nachricht für die Zuschauer.“

Senderübersicht:

Programm Programmplatz
HD SD
ZDF 2 302
3sat 9 309
ZDF_neo 200 500
ZDF_info 121 421

Mit der Kooperation legen das ZDF und Unitymedia ihre langjährigen Rechtsstreitigkeiten über Einspeiseentgelte bei.

Über Unitymedia

Unitymedia mit Hauptsitz in Köln ist einer der führenden Kabelnetzbetreiber in Deutschland und eine Tochter von Liberty Global. Das Unternehmen erreicht in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg 13,0 Millionen Haushalte mit seinen Breitbandkabeldiensten. Neben dem Angebot von Kabel-TV-Dienstleistungen ist Unitymedia ein führender Anbieter von integrierten Triple-Play-Diensten, die digitales Kabelfernsehen, Breitband-Internet und Telefonie kombinieren. Zum 31. März 2018 hatte Unitymedia 7,2 Mio. Kunden, die 6,3 Mio. TV-Abonnements und 3,5 Mio. Internet- sowie 3,3 Mio. Telefonie-Abos (RGU) bezogen haben. Weitere Informationen zu Unitymedia unter www.unitymedia.de.

Über Liberty Global

Liberty Global ist das weltweit größte international agierende Unternehmen im Bereich TV und Breitband mit Tochtergesellschaften in insgesamt 11 europäischen Ländern unter den Marken Virgin Media, Unitymedia, Telenet und UPC. Liberty Global investiert in Infrastruktur, die seine Kunden an der TV, Internet und Kommunikations-Revolution in vollem Umfang teilhaben lässt. Die Größe des Unternehmens und sein Engagement für Innovation versetzen es in die Lage, marktführende Produkte zu entwickeln, die über Netze der nächsten Generation verbreitet werden, die 22 Millionen Kunden miteinander verbinden und die von über 46 Millionen TV-, Breitband-Internet- und Fernsprechdienste in Anspruch genommen werden. Zudem versorgt Liberty Global 6 Millionen Mobilfunkteilnehmer und bietet mehr als 10 Millionen WiFi-Zugangspunkte an.

Liberty Global hält auch 50 Prozent an VodafoneZiggo, einem niederländischen Joint Venture, dass 4 Millionen Kunden, 10 Millionen Festnetz-Abonnenten und 5 Millionen Mobilfunk-Abonnenten hat und außerdem Anteile in ITV, All3Media, LionsGate, der Formel E und diversen anderen regionalen Sportnetzwerken.

Weitere Informationen unter www.libertyglobal.com.

< zurück zur Übersicht

Ansprechpartner

Johannes Fuxjäger Leiter Unternehmens­kommunikation presse@unitymedia.de 0221 - 8462 5197

Glossar

Das könnte Sie auch interessieren

pressemitteilungen | | 16:30 Uhr

1.000 Mbit/s für alle: Bochum startet als erste deutsche Großstadt ins Gigabit-Zeitalter

  • Gigabit-Tempo für den Massenmarkt: Unitymedia startet Geschwindigkeitsoffensive in Bochum – weitere Städte in Planung
  • Nordrhein-Westfalens Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart lobt beispielhafte Kooperation im Breitbandausbau
  • Rund 170.000 Haushalte und Unternehmen erhalten Zugang zu Internet-Geschwindigkeiten von bis zu einem Gigabit pro Sekunde
  • Premierenpaket: Bis zu 1.000 Mbit/s im Download und bis zu 50 Mbit/s im Upload für monatlich 50 Euro
pressemitteilungen | | 11:00 Uhr

ARD und Unitymedia beschließen langfristige Zusammenarbeit: 14 TV- und Radiosender neu im Kabel

  • TV-Kunden von Unitymedia können ab dem 24. April 2018 das gesamte TV- und Radio-Angebot aller ARD Landesrundfunkanstalten empfangen
  • 4 HD- und 2 SD-Sender inklusive weiterer Angebote wie Mediatheken und Services zur barrierefreien Nutzung sowie 8 Radiosender komplettieren das Angebot der ARD im Netz von Unitymedia
  • In Kürze auf der Horizon-Plattform verfügbar: ARD-Mediathek & Tagesschau- und KiKa-App
  • Rechtsstreitigkeiten durch langfristige Vereinbarung beigelegt