Unitymedia Newsroom

Top-Meldungen

pressemitteilungen | | 08:00 Uhr

Pakete mit superschnellem Internet treiben Unitymedias Wachstum – 400 Mbit/s im Massenmarkt etabliert

Köln|08.05.2017 — Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia ist mit einem starken ersten Quartal ins Geschäftsjahr 2017 gestartet. Das Tochterunternehmen von Liberty Global, dem größten internationalen TV- und Breitband-Unternehmen, steigerte seinen Umsatz gegenüber dem ersten Quartal 2016 um sechs Prozent auf 591 Millionen Euro. Im Geschäftskundensegment verbesserte Unitymedia seinen Umsatz deutlich um 44 Prozent und gewann im Vergleich zum Vorjahr 50% (…)

Köln|08.05.2017 — Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia ist mit einem starken ersten Quartal ins Geschäftsjahr 2017 gestartet. Das Tochterunternehmen von (...)

mehr erfahren

pressemitteilungen | | 14:00 Uhr

Unitymedia und Stadt Bochum bauen erste Gigabit-City Deutschlands

Köln|20.03.2017 — Die Stadt Bochum wird die erste Großstadt Deutschlands, in der nahezu flächendeckend Internet mit Gigabitgeschwindigkeit verfügbar ist. Dafür sorgt eine Kooperation zwischen dem Kabelnetzbetreiber Unitymedia, der Stadt Bochum und den Stadtwerken Bochum, die heute im Beisein von Nordrhein-Westfalens Wirtschaftsminister Garrelt Duin auf der Cebit in Hannover bekannt gegeben wird. In einer Absichtserklärung vereinbaren (…)

Köln|20.03.2017 — Die Stadt Bochum wird die erste Großstadt Deutschlands, in der nahezu flächendeckend Internet mit Gigabitgeschwindigkeit verfügbar (...)

mehr erfahren

pressemitteilungen | | 08:56 Uhr

Neue Breitbandtarife: Unitymedia macht HighSpeed-Internet mit bis zu 400 MBit/s für alle erschwinglich

Köln|02.02.2017 — Rasend schnelles Internet mit bis zu 400 Mbit/s zu einem für alle erschwinglichen und einheitlichen Preis über volle 24 Monate? Das gibt es ab sofort im Was-das-geht-Land von Unitymedia für mehr als zehn Millionen Haushalte mit Zugang zum glasfaserbasierten Kabelnetz. Mit dem vereinfachten Tarifportfolio setzt der Kölner Highspeed-Spezialist zu Beginn des Jahres ein (…)

Köln|02.02.2017 — Rasend schnelles Internet mit bis zu 400 Mbit/s zu einem für alle erschwinglichen und einheitlichen Preis über volle 24 Monate? Das (...)

mehr erfahren

pressemitteilungen | | 08:55 Uhr

Willkommen im „Was? Das geht? Land“: Unitymedia betont sein Selbstverständnis in neuer Kampagne

Köln|02.02.2017 — Unitymedia ist anders. Denn „wenn alle mau, muss einer Wow!“ Was? Das geht? Ja, bei Deutschlands führendem Kabelnetzbetreiber geht das. Unitymedia setzt auch in seiner neuen Kampagne das Besondere für den Kunden in Szene. Die von TBWA\ entwickelte Kampagne knüpft an die im November gestartete Sales-Kampagne „Wenn schon gaga, denn schon gaga!“ an. (…)

Köln|02.02.2017 — Unitymedia ist anders. Denn „wenn alle mau, muss einer Wow!“ Was? Das geht? Ja, bei Deutschlands führendem Kabelnetzbetreiber (...)

mehr erfahren

pressemitteilungen | | 09:20 Uhr

WLAN-Power im Revier: VfL Bochum 1848 und Unitymedia Business statten das Vonovia Ruhrstadion mit WLAN aus

Köln|18.01.2017 — Über einen komfortablen und schnellen Internet-Zugang über WLAN dürfen sich bald die Fußballfans auf der Haupttribüne des Vonovia Ruhrstadions freuen. Fans und Besucher können so vor Ort mitfiebern, ihre Erlebnisse in den sozialen Medien mit Freunden teilen, sich Live-Tabellen ansehen oder andere Informationen aus dem Internet abrufen. Voraussichtlich ab März ist das kostenfreie (…)

Köln|18.01.2017 — Über einen komfortablen und schnellen Internet-Zugang über WLAN dürfen sich bald die Fußballfans auf der Haupttribüne des Vonovia (...)

mehr erfahren

pressemitteilungen | | 14:09 Uhr

Glasfaser für Lauchringen: Unitymedia bringt Haushalte ans Highspeed-Netz

Köln|22.11.2016 — Surfen nur auf niedrigem DSL-Niveau? Das ist in Lauchringen Geschichte. Denn die Gemeinde und ihre Bürger setzen zukünftig auf das glasfaserbasierte Kabelnetz von Unitymedia. In Lauchringen verlegt der führende Kabelnetzbetreiber in Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Hessen in rund 400 Haushalten direkt Glasfaser ins Haus und schafft den Zugang zu einem der leistungsfähigsten Breitbandnetze via (…)

Köln|22.11.2016 — Surfen nur auf niedrigem DSL-Niveau? Das ist in Lauchringen Geschichte. Denn die Gemeinde und ihre Bürger setzen zukünftig auf das (...)

mehr erfahren
15.11.2015|15.37 Uhr

Unitymedia wächst mit schnellem Breitbandinternet und neuen, spannenden Inhalten für zuhause und unterwegs

Immer auf dem neuesten Stand sein – durch die Pressemitteilungen von Unitymedia.
  • Mehr Auswahl: Zwölf neue HD-Sender und 9.000 weitere VoD-Titel im Programm, Abruf-Inhalte von RTL kommen neu dazu
  • Geschwindigkeit entscheidet: 70 Prozent der Internet-Neukunden buchen 120 Mbit/s und mehr im dritten Quartal
  • Starkes drittes Quartal 2015: Umsatz steigt um sechs Prozent, Adjusted EBITDA legt um sieben Prozent zu

Köln|15.11.2015 — Unitymedia, der führende deutsche Kabelnetzbetreiber und Tochterunternehmen von Liberty Global (NASDAQ: LBTYA, LBTYB, LBTYK, LILA und LILAK), konnte auch im dritten Quartal 2015 seinen Wachstumskurs in einem aggressiv umkämpften Marktumfeld fortsetzen. Mit konsequenter Ausrichtung auf die Kundennachfrage nach mehr Geschwindigkeit und bester Unterhaltung gewann das Unternehmen 102.000 Abonnenten hinzu. Kombinierte Angebote aus Breitband-Internet und Telefonie, Premium-Unterhaltung mit der TV- und Multimediaplattform Horizon sowie eine riesige Auswahl an Videoabruf-Angeboten (VoD) zählen zu den Hauptwachstumstreibern.

Dabei steigerte das Unternehmen seinen Umsatz im dritten Quartal 2015 sowie in den ersten neun Monaten des Jahres um sechs Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum – auf 542 Millionen Euro beziehungsweise 1,62 Milliarden Euro. Pro Kunde setzte Unitymedia im dritten Quartal 23,06Euro um, rund sieben Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das operative Ergebnis (Adjusted EBITDA) des Unternehmens stieg im dritten Quartal sowie in den ersten neun Monaten des Jahres um jeweils sieben Prozent – auf 342 Millionen beziehungsweise auf 1,01 Milliarden Euro.

Content: Eine der größten VoD-Plattformen im deutschen Markt
CEO Lutz Schüler: „Wir bieten unseren Kunden alle Zutaten für beste Unterhaltung: eine Auswahl an Top-Inhalten in HD, die wir fortlaufend ausbauen, ein überlegenes Netz und mit Horizon eine Plattform, die digitale Inhalte komfortabel zusammenführt und auch auf mobile Endgeräte bringt.“

Im dritten Quartal 2015 hat Unitymedia sein digitales TV-Angebot mit zwölf zusätzlichen HD- Sendern und neuen Apps für seine TV- und Multimediaplattform Horizon weiter aufgewertet. Mit 9.000 zusätzlichen Maxdome-Titeln wuchs die Zahl der über Unitymedia verfügbaren Abruf- Videos auf derzeit mehr als 35.000 Titel. Unter den Neuzugängen sind zum Beispiel die neuesten  Staffeln der Hitserien „Hannibal“, „The 100“, „Homeland“ und „Empire“. Zudem erweitert ein kürzlich abgeschlossener Kooperationsvertrag mit der Mediengruppe RTL Deutschland die VoD- Auswahl demnächst um Inhalte des größten deutschen Privatsenders. Darunter sind mit „Alarm für Cobra 11“, „Alles was zählt“, „Bauer sucht Frau“ und „Wer wird Millionär?“ sowie demnächst „Deutschland 83“ einige der stärksten Formate im deutschen Fernsehen. Damit bietet Unitymedia seinen TV-Kunden eine der größten VoD-Plattformen im deutschen Markt an.

Die rasant wachsende Zahl an Inhalten stärkt die Nachfrage nach Horizon TV, das Unitymedia in 3Play-Angeboten zusammen mit dem Maxdome Film- und Serienpaket vermarktet. Im dritten Quartal stieg die Zahl der Horizon-Abonnenten um 51.000 und lag Ende September 2015 bei 421.000. In Kombination mit den Neuanschlüssen von TV-Kunden in der Wohnungswirtschaft konnte Unitymedia so das zweitbeste TV-Ergebnis der Unternehmensgeschichte erzielen.

Mobility: WLAN-Offensive und Horizon Go mit den meisten TV Sendern für unterwegs
CEO Lutz Schüler: „Die Kommunikation und TV-Unterhaltung, die unsere Kunden von zuhause kennen, wollen sie auch unterwegs erleben. Deshalb arbeiten wir am dichtesten WLAN-Netz Deutschlands und machen mit Horizon Go immer mehr Sender auch mobil verfügbar. Mit mittlerweile mehr als 80 Sendern sind wir hier Spitzenreiter.“

Die erste Phase seiner im August gestarteten WLAN-Offensive hat Unitymedia nahezu abgeschlossen. In seinem Verbreitungsgebiet hat das Unternehmen inzwischen mehr als 1.000 öffentliche „Unitymedia WifiSpots“ aktiviert und in Stuttgart im September eines der leistungsstärksten städtischen WLAN-Netze Deutschlands in Betrieb genommen. Weitere Gespräche mit Städten zu WLAN-Kooperationen laufen. Seit August vermarktet der Kabelnetzbetreiber zudem spezielle „PowerSpot“ Angebote für Businesskunden. Im kommenden Jahr plant Unitymedia zudem, in seinem Verbreitungsgebiet das dichteste WLAN-Netz Deutschlands zu errichten. Das wird Kunden außerhalb der eigenen vier Wände ein nahtloses Internet-Erlebnis ohne Volumenbegrenzung ermöglichen.

Connectivity: Immer höhere Bandbreiten gefragt – 400 Mbit/s Internet in Planung
Mit netzweit verfügbaren 200 Mbit/s im Download ist Unitymedia schnellster Internet-Anbieter im deutschen Markt. Die Zahlungsbereitschaft für hohe Bandbreiten nimmt weiter zu.

CEO Lutz Schüler: „70 Prozent unserer neuen Breitbandkunden buchen Downloadgeschwindigkeiten von 120 Mbit/s und mehr. Die nächste Generation digitaler Dienste wird die Nachfrage nach hohen Bandbreiten weiter steigern. Darum führen wir in unserem Verbreitungsgebiet ab 2016 sukzessive Internetgeschwindigkeiten mit 400 Mbit/s im Download ein. Wer Highspeed heute und morgen will, kommt an Unitymedia nicht vorbei.“

Im dritten Quartal 2015 hat Unitymedia 58.000 Breitbandkunden und 47.000 Telefonie-Kunden hinzugewonnen. Zum 30. September versorgte Unitymedia damit erstmals mehr als 3,0 Millionen Breitbandkunden und 2,9 Millionen Telefonkunden. Insgesamt abonnierten 7,1 Millionen Kunden 12,4 Millionen Dienste bei dem Kabelnetzbetreiber.

Netzausbau: Breitbandanschlüsse, wo sie wirklich gebraucht werden
Um noch mehr Haushalten einen schnellen Internetanschluss zu bieten, baut Unitymedia sein Coax-Glasfasernetz weiter aus. CEO Lutz Schüler: „Noch immer sind in unserem Verbreitungsgebiet einige Millionen Haushalte von schnellem Internet abgeschnitten – nicht nur draußen auf dem Land, sondern auch in Städten und dichter besiedelten Regionen. Oft fehlen nur wenige Meter zu unserem Hauptkabel oder eine moderne Hausverkabelung, um unsere Breitbanddienste zu beziehen. Wir sehen dort riesiges Potenzial.“

Unitymedia testet derzeit in umfassenden Pilotprojekten in mehreren Regionen in Nordrhein- Westfalen und Baden-Württemberg, wie unterversorgte Haushalte angeschlossen werden können.

Über Unitymedia
Unitymedia mit Hauptsitz in Köln ist der führende Kabelnetzbetreiber in Deutschland und eine Tochter von Liberty Global. Das Unternehmen erreicht in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg 12,9 Millionen Haushalte mit seinen Breitbandkabeldiensten. Neben dem Angebot von Kabel-TV-Dienstleistungen ist Unitymedia ein führender Anbieter von integrierten Triple-Play-Diensten, die digitales Kabelfernsehen, Breitband-Internet und Telefonie kombinieren. Zum 31. März 2017 hatte Unitymedia 7,2 Mio. Kunden, die 6,4 Mio. TV-Abonnements und 3,4 Mio. Internet- sowie 3,1 Mio. Telefonie-Abos (RGUs) bezogen haben. Weitere Informationen zu Unitymedia unter www.unitymedia.de.

Über Liberty Global

Liberty Global ist mit seinen Tochtergesellschaften in über 30 Ländern in Europa, Lateinamerika und der Karibik das weltweit größte international agierende Unternehmen im Bereich TV und Breitband. Liberty Global investiert in Infrastruktur, die seine Kunden an der digitalen Revolution in vollem Umfang teilhaben lässt. Die Größe des Unternehmens und sein Engagement für Innovation versetzen es in die Lage, marktführende Produkte zu entwickeln, die über Netze der nächsten Generation verbreitet werden, die 25 Millionen Kunden miteinander verbinden und die von über 50 Millionen TV-, Breitband-Internet- und Fernsprechdienste in Anspruch genommen werden. Zudem versorgt Liberty Global 10 Millionen Mobilfunkteilnehmer und bietet sechs Millionen WiFi-Zugangspunkte an.

Liberty Globals Geschäfte sind in zwei Aktien gebündelt: Liberty Global Group (NASDAQ: LBTYA, LBTYB und LBTYK) für unsere Aktivitäten in Europa und LiLAC-Group (NASDAQ: LILA und LILAK, OTC Link: LILAB), die die Aktivitäten in Lateinamerika sowie der Karibik reflektiert.

Die Liberty Global Gruppe arbeitet in elf europäischen Ländern unter den Marken Virgin Media, Unitymedia, Telenet und UPC. Die LiLAC-Gruppe hält auch 50 Prozent an VodafoneZiggo, einem niederländischen Joint Venture, dass 4 Millionen Kunden, 10 Millionen Festnetz-Abonnenten und fünf Millionen Mobilfunk-Abonnenten hat. Die LiLAC Gruppe arbeitet in über 20 Ländern in Lateinamerika und in der Karibik unter den Marken VTR, Flow, Liberty, Mas Movil und BTC. Zusätzlich betreibt die LiLAC-Gruppe ein Unterwasser-Glasfasernetz in der gesamten Region in über 30 Märkten. Weitere Informationen unter www.libertyglobal.com.

< zurück zur Übersicht

Ansprechpartner

Johannes Fuxjäger Leiter Unternehmens­kommunikation presse@unitymedia.de 0221 - 8462 5197

Glossar

Das könnte Sie auch interessieren

pressemitteilungen | | 15:07 Uhr

Starkes Jahresergebnis: Unitymedia drückt weiter aufs Gas bei Internet-Speed, TV-Vielfalt und Netzausbau

  • Angebote überzeugen: Umsatz steigt um sechs Prozent auf 2,17 Milliarden Euro, Adjusted EBITDA legt um acht Prozent zu in 2015
  • Werthaltig gewachsen: 316.000 neue Abonnements in 2015, Monatsumsatz pro Kunde sieben Prozent über Vorjahreswert
  • CEO Lutz Schüler: „Netzausbau wird Chefsache. Allein in 2016 machen wir schnelles Internet für mehr als 200.000 unterversorgte Haushalte verfügbar.“