Unitymedia Newsroom

Top-Meldungen

pressemitteilungen | | 08:05 Uhr

Unitymedia mit erfolgreichem ersten Quartal 2019: Geschwindigkeitsoffensive treibt weiteres Wachstum

Mit überlegenen Internetgeschwindigkeiten und konsequenter Kundenorientierung befindet sich Unitymedia auch im ersten Quartal 2019 weiter auf Wachstumskurs. Dabei waren die Angebote für superschnelle Internetanschlüsse auf Basis des Glasfaserbasierten Kabelnetzes erneut entscheidend für den Abonnementszuwachs. Das Unternehmen konnte im ersten Quartal 23.000 und 16.000 zusätzliche Abonnements für Internet bzw. Telefonie verzeichnen. Über die Hälfte der Internet-Neukunden (…)

Mit überlegenen Internetgeschwindigkeiten und konsequenter Kundenorientierung befindet sich Unitymedia auch im ersten Quartal 2019 weiter auf Wachstumskurs. (...)

mehr erfahren

pressemitteilungen | | 07:52 Uhr

Kundenfokus und Gigabit-Internet: Unitymedia wächst auch 2018 kräftig

Die konsequente Ausrichtung auf Kundenzufriedenheit zahlt sich aus: Erneut verbucht Unitymedia ein wachstumsstarkes Geschäftsjahr. Der Umsatz in 2018 stieg um 6 Prozent auf 2,5 Milliarden Euro im Vergleich zum Vorjahr. Im gleichen Zeitraum wuchs der Umsatz im Geschäftskundenbereich sogar um 62 Prozent. In Summe erzielte Unitymedia 211.000 neue Internet-, Telefonie- und TV-Abonnements im Jahr 2018. (…)

Die konsequente Ausrichtung auf Kundenzufriedenheit zahlt sich aus: Erneut verbucht Unitymedia ein wachstumsstarkes Geschäftsjahr. Der Umsatz in 2018 stieg um (...)

mehr erfahren

pressemitteilungen | | 19:40 Uhr

Award für den Abbau digitaler Barrieren – die Sieger der Digital Imagination Challenge

Köln/Berlin, 23. November 2018 – Die Gewinner der Digital Imagination Challenge heißen EiS-App, Deaf Magazine und MatchMyMaker. Die Teams werden für technologiebasierte Lösungen ausgezeichnet, die Inklusion im Alltag vorantreiben und digitale Barrieren abbauen. Unitymedia, Sozialhelden und Impact Hub Berlin hatten den Award bereits zum zweiten Mal ausgeschrieben. Am Donnerstag fiel die Entscheidung nach der Präsentation (…)

Köln/Berlin, 23. November 2018 – Die Gewinner der Digital Imagination Challenge heißen EiS-App, Deaf Magazine und MatchMyMaker. Die Teams werden für (...)

mehr erfahren

pressemitteilungen | | 11:45 Uhr

Vernetztes Zuhause: Connect Booster sorgen für zuverlässigen WLAN-Empfang bis in jede Wohnungsecke

Rund 1,8 Millionen Unitymedia-Kunden nutzen für den Internetzugang und das heimische WLAN die Connect Box als WLAN-Router. Doch um ein Haus oder eine größere Wohnung vollflächig mit WLAN abzudecken, reicht die Reichweite eines einzelnen WLAN-Routers oftmals nicht aus. Mit dem Connect Booster bringt Unitymedia das WLAN-Signal daheim bis in jede Ecke. Über die Stromleitung bringen (…)

Rund 1,8 Millionen Unitymedia-Kunden nutzen für den Internetzugang und das heimische WLAN die Connect Box als WLAN-Router. Doch um ein Haus oder eine (...)

mehr erfahren

Netzausbau: Unitymedia schließt Lücken

Techniker auf Baustelle

Im digitalen Zeitalter ist eine schnelle und zukunftsfähige Breitband-Infrastruktur ein relevanter Standortfaktor. Sie sichert die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger ebenso wie die wirtschaftlichen Entwicklungsmöglichkeiten der Unternehmen in einem zunehmend vernetzten und globalen Wettbewerb. Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia, der 12,8 Millionen Haushalte in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg erreicht, treibt die Breitbandversorgung in Deutschland daher weiter voran: Das Unternehmen investiert verstärkt in den bedarfsgerechten Netzausbau – mit besonderem Fokus auf unversorgte Gebiete ebenso wie auf dichter besiedelte, aber unterversorgte Regionen mit Blick auf schnelles Internet.

Netzausbau ohne Fördergelder

Bereits seit 2015 bringt Unitymedia in zahlreichen Städten, Gemeinden und Landkreisen verstärkt Haushalte ans Netz. Bis Ende 2016 sollen rund 200.000 unterversorgte Haushalte neu ans Netz angeschlossen werden. Mit Investitionen in Milliardenhöhe schafft das Unternehmen in den kommenden Jahren die infrastrukturelle Voraussetzung für die weitere Digitalisierung in Deutschland – ohne Fördergelder.

Mit seiner Ausbau- und Modernisierungsoffensive trägt Unitymedia weiter dazu bei, die von der Europäischen Kommission ausgerufenen Breitbandziele zu erreichen und zu übertreffen. Bis 2020 sollen 50 Prozent der EU‑Bürger eine Internetgeschwindigkeit von 100 Mbit/s nutzen können. Durch den kontinuierlichen Netzausbau ist das Unitymedia Coax-Glasfaserkabel in der Lage, Download-Geschwindigkeiten von aktuell bis zu 400 Mbit/s zu erreichen, der vielfachen Geschwindigkeit von VDSL. Künftig werden auch höhere Geschwindigkeiten möglich sein.

Schwerpunkte von Unitymedias Netzoffensive sind:

– Der Lückenschluss: Anschluss der Haushalte ans Netz, die in unmittelbarer Nähe der Kabelinfrastruktur liegen. Hier verlegt Unitymedia Kabel bis ins Haus und baut den Übergabepunkt.

– Die Erschließung bisher unversorgter Gebiete: Bisher noch nicht versorgte Gebiete, sogenannte Whitespots, erhalten durch unterschiedliche Baumaßnahmen und neueste Verlegetechnologien Zugang zur hochleistungsfähigen Kabelinfrastruktur.

– Die Modernisierung und Aufrüstung des Netzes für schnelles Internet: Wo bisher nur Kabel-TV verfügbar war, kommt Breitbandinternet mit Spitzengeschwindigkeiten.

 

Flächendeckend verfügbar und effizient: Unitymedias Coax-Glasfasernetz

Der Ausbau eines Glasfasernetzes bis zu den Kunden kommt in Deutschland nur langsam voran und ist flächendeckendend wirtschaftlich nicht realisierbar. Das im Boden vorhandene glasfaserbasierte Kabelnetz von Unitymedia ist für die Haushalte hingegen bereits verfügbar und kann schnell, effizient und sicher weiter zu einem leistungsstarken Netz ausgebaut werden. Die Haushalte erhalten Zugang zum größten zusammenhängenden europäischen glasfaserbasierten Kabelnetz.

Unitymedia ermöglicht den Netzausbau auch ohne aufwendige und kostspielige Tiefbauarbeiten, etwa durch minimalinvasive Verlegetechniken oder den Austausch der Module am Verstärkerpunkt. Im Rahmen der Netzausbaustrategie subventioniert das Unternehmen den direkten Kundenanschluss: Ist in der betreffenden Straße das Unitymedia Kabelnetz bereits vorhanden, führt der Kabelnetzbetreiber auf Wunsch des Hauseigentümers die Anschlussarbeiten aus und übernimmt die Kosten in Höhe von bis zu 1.500 Euro. Einzige Voraussetzung ist der Vertragsabschluss eines höherwertigen Kombipaketes von Unitymedia mit mindestens zwei Diensten.

Mit Unitymedia ins Gigabit-Zeitalter

Seit Oktober 2016 können alle von Unitymedia erreichbaren 12,8 Millionen Kabelhaushalte im Verbreitungsgebiet Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg mit bis zu 400 Mbit/s im Internet surfen – einem Vielfachen von VDSL. Die Einführung der netzweiten Download-Geschwindigkeit von 400 Mbit/s sichert den Bandbreitenbedarf von Privat- und Geschäftskunden für die nächste Generation digitaler Dienste.

Um zukünftig Download-Geschwindigkeiten im Gigabit-Bereich und höhere Upload-Geschwindigkeiten zu ermöglichen, hat Unitymedia bereits mit ersten Vorbereitungen für die Implementierung des neuen Kabelstandards DOCSIS 3.1 begonnen. Mit DOCSIS 3.1, auch Gigasphere genannt, wird Unitymedia seine Kunden in den nächsten Jahren in die Gigasphere der Coax-Glasfaser-Technologie führen: Gigasphere ist die Zukunftstechnologie des Breitbandkabels. Das glasfaserbasierte Kabelnetz ist die einzige Technologie, die Gigabit-Geschwindigkeiten im Massenmarkt etablieren kann. Mit dem neuen Kabelstandard DOCSIS 3.1 lassen sich Geschwindigkeiten von bis zu 10 Gbit/s im Downstream und bis zu 1 Gbit/s im Upstream erzielen.

Über Unitymedia

Unitymedia mit Hauptsitz in Köln ist einer der führenden Kabelnetzbetreiber in Deutschland und ein Unternehmen der Vodafone Deutschland. Unitymedia erreicht in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg 13,1 Millionen Haushalte mit seinen Breitbandkabeldiensten. Neben dem Angebot von Kabel-TV-Dienstleistungen ist Unitymedia ein führender Anbieter von integrierten Triple-Play-Diensten, die digitales Kabelfernsehen, Breitband-Internet und Telefonie kombinieren. Zum 31. März 2019 hatte Unitymedia 7,2 Mio. Kunden, die 6,3 Mio. TV-Abonnements und 3,6 Mio. Internet- sowie 3,4 Mio. Telefonie-Abos (RGUs) bezogen haben. Weitere Informationen zu Unitymedia unter www.unitymedia.de.

Über Liberty Global

Vodafone Deutschland ist eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen und zugleich der größte TV-Anbieter der Republik. Mit seinen 13.500 Mitarbeitern liefert der Konzern Internet, Mobilfunk, Festnetz und Fernsehen aus einer Hand. Als Gigabit Company treibt Vodafone den Infrastruktur-Ausbau in Deutschland federführend voran: Mit immer schnelleren Netzen ebnen die Düsseldorfer Deutschland den Weg in die Gigabit-Gesellschaft – ob im Festnetz oder im Mobilfunk. Geschäftskunden bieten die Düsseldorfer ein breites ICT-Portfolio: So vernetzt Vodafone Menschen und Maschinen, sichert Firmen-Netzwerke sowie Kommunikation und speichert Daten für Firmen in der deutschen Cloud. Rund 90 % aller DAX-Unternehmen und 15 von 16 Bundesländern haben sich bereits für Vodafone entschieden. Mit mehr als 48 Millionen Mobilfunk-Karten, 6,9 Millionen Festnetz-Kunden sowie zahlreichen digitalen Lösungen erwirtschaftete Vodafone Deutschland im letzten Geschäftsjahr einen Serviceumsatz von über 10 Milliarden Euro. Vodafone Deutschland ist die größte Landesgesellschaft der Vodafone Gruppe, einem der größten Telekommunikationskonzerne der Welt. Der Konzern betreibt eigene Mobilfunk-Netze in 24 Ländern und unterhält Partnernetze in weiteren 42 Nationen. In 19 Ländern betreibt die Gruppe eigene Festnetz-Infrastrukturen. Vodafone hat weltweit rund 640 Millionen Mobilfunk-, 21 Millionen Festnetz- sowie 14 Millionen TV-Kunden.

Weitere Informationen unter www.vodafone-deutschland.de.

< zurück zur Übersicht

Glossar